Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eishockey: Zell am See stellt auf 2:1

EK Zell am See gewinnt gegen das Red Bull Farmteam 5:3 und stellt in der Best-of-Five-Serie auf 2:1. Drei der acht Tore wurden in Unterzahl erzielt.

Das Farmteam der Red Bulls, das heute wieder alle drei kanadischen Legionäre sowie einige U20-Spieler, hatte den besseren Start: Verteidiger Lukas Friedl brachte die Gäste in der 15. Minute in Führung, worauf hin die Zeller nur eine Minute später durch ihren „Torschützen vom Dienst”, Joseph Zappala, der zuletzt in Salzburg gleich dreimal traf, mit einem Penalty-Shot wieder ausglichen. Kurz vor der Pause erzielte Dominique Heinrich das 2:1 für die Salzburger und fixierte damit auch die Pausenführung. Beide Salzburger Tore fielen in Unterzahl.

Im zweiten Abschnitt kamen die Zeller besser ins Spiel und erzeugten jetzt auch mehr Druck. Drei Minuten nach Wiederbeginn glichen sie aus, ehe Jari Suorsa die Pinzgauer in Minute 36 mit einem Shorthander erstmals in Führung schoss. Zwischendurch entlud sich beim Salzburger Kevin Truelson und Christoph Frank vom EK Zell am See die Spannung bei einer Meinungsverschiedenheit auf dem Eis, beide mussten darauf hin längere Zeit auf der Strafbank Platz nehmen.

Hochspannung dann im Schlussdrittel. Während sich beide Teams nun mit Strafen bzw. Fouls zurückhielten, gelang den Mozartstädtern erst in der 52. Minute durch einen Treffer von Mario Larocque der Ausgleich. Aber schon wenig später ging Zell am See wieder in Front und in den letzten fünf Minuten ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen. Trotz aller Versuche, noch einmal auszugleichen, entschied schließlich Thomas Schwab die Partie mit dem fünften Zeller Tor eineinhalb Minuten vor Schluss endgültig, und die Red Bulls liegen damit in der Best-of-five-Serie nun mit 1:2 nach Siegen zurück.

Kommenden Mittwoch gastiert EK Zell am See in der Salzburger Eisarena, und die Mannschaft von Trainer Tom Pokel könnte die Serie für sich entscheiden.

Eishockey Nationalliga, Viertelfinale, Spiel 3EK Zell am See – EC Red Bull Salzburg 5:3 (1:2, 2:0, 2:1)Tore: Zappala (16./PS), Rud (24.), Suorsa (36./SH), Nageler (55.), Schwab (59.) resp. Friedl (15./SH), Heinrich (19./SH), Larocque (52.)

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 11:41 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eishockey-zell-am-see-stellt-auf-21-59612866

Kommentare

Mehr zum Thema