Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eisspeedway: Franz Zorn mit Heimvorteil Zweiter

Eisspeedway-Ass Franz „Franky“ Zorn wurde bei den Heimrennen in Lenzing seiner Favoritenrolle gerecht und qualifizierte sich mit Gesamtrang zwei für die diesjährigen Grand Prix.  Video 

Dabei war der Saalfeldner gar nicht nach Wunsch in den Bewerb gestartet. Beim ersten Rennen fuhr er hinter Vizeweltmeister Dimitri Khomitsevic „nur” als Zweiter über die Ziellinie. „Dieser Lauf war sehr stark besetzt, das war fast schon ein Grand Prix-Lauf”, so Zorn.

In der Folge ließ der Europameister von 2008 nichts mehr anbrennen. Er gewann die vier restlichen Läufe und landete mit 14 von 15 möglichen Punkten hinter Khomitsevic auf Rang zwei.

Zorn wird kommenden Samstag neuerlich auf heimischem Boden zu bewundern sein. Er startet beim internationalen Meeting in St. Johann – und geht dort wieder als Favorit in die Rennen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 07:13 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eisspeedway-franz-zorn-mit-heimvorteil-zweiter-59610346

Kommentare

Mehr zum Thema