Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Elfjähriger 14 Stunden vermisst

Ein elfjähriger Schüler hat am Freitag in Gaspoltshofen (Bezirk Grieskirchen) in Oberösterreich eine großangelegte Suchaktion ausgelöst.

Der Bub war nicht von der Schule nach Hause gekommen. 14 Stunden später tauchte er mehrere Kilometer entfernt auf einer Raststätte auf. Wo das Kind in der Zwischenzeit war, war vorerst rätselhaft. Das teilte die Polizei in einer Presseaussendung am Samstag mit.

Suchaktion blieb stundenlang erfolglos

Gegen 9.30 Uhr machte sich der Schüler nach Schulschluss mit dem Bus auf dem Nachhauseweg. Gegen 10.00 Uhr soll er von Zeugen noch in der Nähe seines Elternhauses gesehen worden sein. Danach verliert sich die Spur. Die Eltern alarmierten die Polizei, eine großangelegte Suchaktion mit zahlreichen Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr, unterstützt durch Suchhunde und einem Polizeihubschrauber wurde ausgelöst.

Wo der Elfjährige die Zeit verbracht hat, bleibt unklar

Plötzlich tauchte der Bub gegen 23.30 Uhr völlig erschöpft auf der Raststätte Aistersheim auf. Eine Tankstellenmitarbeiterin verständigte die Polizei, die den Elfjährigen der Mutter übergeben konnte. Für eine vorsorgliche Untersuchung wurde er ins Welser Krankenhaus eingeliefert. Vorerst war noch völlig unklar, wo der Schüler die Zeit zwischen 10.00 und 23.30 Uhr verbracht hat. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 05:41 auf https://www.salzburg24.at/archiv/elfjaehriger-vermisst-59327461

Kommentare

Mehr zum Thema