Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eltern misshandelten ihren psychisch kranken Sohn

Salzburg – Die Eltern und der Bruder eines psychisch Kranken haben den 25-Jährigen im eigenen Haus an ein Bett gefesselt. Gegen die Familienangehörigen wird nun Anzeige erstattet.

Am 2.Dezember erstattete eine Ärztin der Christian-Doppler Klinik bei der Polizei Anzeige, dass ein 25-jähriger psychisch kranker Patient laut seinen Aussagen durch eigene Familienangehörige schwer misshandelt worden sein wurde. Der Mann wies Verletzungen im Bereich der Hand- und Fußgelenke, der Unterschenkel und der Zehen auf. Er hatte außerdem  Lähmungserscheinungen an beiden Händen.

Laut Polizeiangaben haben die Eltern (53 und 48 Jahre) und der 23-jährige Bruder den psychisch Kranken im eigenen Haus an ein Bett gefesselt und ihn dort über einen längeren Zeitraum fixiert. Motiv für diese Tat war der Schutz vor einer Selbstverletzung des Kranken, da dieser Mitte November versucht hatte, sich das Leben zu nehmen und sich der Gesundheitszustand nicht gebessert hatte. Die Eltern hatten nicht daran gedacht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Der Vater nimmt die Hauptschuld auf sich.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 07:20 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eltern-misshandelten-ihren-psychisch-kranken-sohn-59629756

Kommentare

Mehr zum Thema