Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Erste Liga: Sieg und Niederlage

Der SV Grödig verlängert seine Krise und verlor bei der Admira 0:3. Besser machten es die RB Juniors, die gegen Austria Lustenau mit 1:0 gewannen.

Die Admira ist damit seit sieben Runden ungeschlagen und feierte in dieser Phase sechs Siege. Pusic eröffnete den Trefferreigen für die Admira, sein frühes Tor in der siebenten Minute bedeutete eigentlich schon die Vorentscheidung in einem recht unspektakulären Duell. Nach einem weiten Ausschuss kam Pusic über eine Zwischenstation zum Ball und beförderte diesen aus gut zwanzig Metern mit einem wuchtigen Heber ins Tor. In der Folge zogen sich die Gastgeber stark zurück und wurden erst nach dem Seitenwechsel wieder aktiver.

Während die Grödiger in der gesamten Spielzeit keine echte Chance vorfanden, hatte Hanikel in der 53. und 58. Minute allein vor dem Kasten von Manzoni stehend zwei Riesenmöglichkeiten, scheiterte aber beide Male kläglich. Rene Schicker machte in der 73. Minute schließlich das 2:0 perfekt, Hanikel durfte sich zu Beginn der Schlussviertelstunde noch rehabilitieren, verwertete einen Stanglpass souverän zum Endstand von 3:0 (76.).

Juniors dank Blitztor von Vujic siegreich

Nach zuletzt nur einem Punkt in vier Spielen hatten die Red Bull Juniors am Freitag wieder einmal ein Erfolgserlebnis. Die Salzburger besiegten die Lustenauer Austria daheim 1:0. Das Goldtor erzielte Marco Vujic bereits in der dritten Minute. Er brachte die Gastgeber mit einem eleganten Ferserl in Führung, nachdem sich Ingo Enzenberger auf der rechten Seite durchgesetzt und ihm den Ball serviert hatte.

Die Salzburger beschränkten sich mit Fortdauer des Spiels nur mehr darauf, den Vorsprung zu verwalten. Die engagierten Lustenauer, die als 11. und Vorletzte weiterhin nur im Tabellenkeller stehen, konnten den Abwehrriegel der passiven Juniors jedoch nicht brechen.

Adi Hütter: “Das war ein ganz wertvoller Sieg für uns. Meine Mannschaft hat sehr gut begonnen und wir waren die bessere Mannschaft. In der zweiten Hälfte haben wir unsere Chancen nicht verwertet - und daher war es bis zuletzt eine Zitterpartie. Der Erfolg war aber verdient und enorm wichtig für uns alle!”

Admira - SV Grödig 3:0 (1:0). Bundesstadion Südstadt, 1.000 Zuschauer, SR Messner. Torfolge: 1:0 (7.) Pusic, 2:0 (73.) R. Schicker, 3:0 (76.) Hanikel.GRÖDIG: Manzoni – Wallner, Pfeilstöcker, Knabel, Pürcher - Hirsch (26. Kerhe), Berchtold (75. Keil), Perlak (70. Griesner), Rasinger – Thiago, Viana.

Red Bull Juniors – SC Austria Lustenau 1:0 (1:0). Red-Bull-Arena, 700, SR Braunschmidt. Tor: 1:0 ( 3.) Vujic.SALZBURG: Kaltenhauser – Ousman, Prenn, Minoretti – Pichler, Kitzbichler (74. Friedl), Matos, Ilsanker, Enzenberger (53. Holzmann), Wemmer (60. Tiffner) - Vujic.

1. SKN St. Pölten  1474328:1612252. FC Wacker Innsbruck  1474327:198253. FK Austria – Amateure  1473421:201244. FC Wr. Neustadt  1372423:1013235. FC Admira  1472524:195236. Red Bull Juniors Salzburg  1463519:23-4217. FC Gratkorn  1453618:20-2188. FC Vöcklabruck  1444616:18-2169. DSV Leoben  1436516:26-101510. SV Grödig  1435615:20-51411. SC Austria Lustenau  1442815:23-81412. FC Lustenau  1324712:20-810 
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.06.2019 um 01:57 auf https://www.salzburg24.at/archiv/erste-liga-sieg-und-niederlage-59605747

Kommentare

Mehr zum Thema