Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Erste Schlechtwettersperre brachte wieder Staus

Die Schlechtwettersperre trat am Dienstag zum ersten Mal in diesem Jahr in Kraft. Staus waren die Folge. FMT-Pictures/M.W./T.A.
Die Schlechtwettersperre trat am Dienstag zum ersten Mal in diesem Jahr in Kraft. Staus waren die Folge.

Die Schlechtwettersperre trat am Dienstag in der Stadt Salzburg zum ersten Mal in diesem Jahr in Kraft. Zahlreiche Staus waren die Folge.

Die Sperre wurde um 14 Uhr aufgehoben, es bildeten sich Staus auf der B155 Münchner Bundesstraße von Freilassing bis Salzburg-Mitte. Ebenso bildeten sich zwischen der Staatsgrenze Walserberg und Himmelreich in beide Richtungen Staus.

Das Staumanagement bedeutet:

  1. Ab zehn Uhr vormittag wird der Verkehr an der Innsbrucker Bundesstraße (nach der Himmelreichkreuzung) auf den P & R Flughafen (400 Stellplätze) abgeleitet. Ausgenommen sind hier Fahrzeuge mit österreichischen Kennzeichen sowie mit BGL- und TS-Nummer. Ferner LKW, einspurige Fahrzeuge, öffentliche Linien, Omnibusse, Fahrzeuge von Personen mit Hotelbuchungsbescheinigung und Fahrzeuge von Personen mit Wohnsitz oder Arbeitsstätte (dies umfasst sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber) in der Stadt Salzburg sowie Fahrzeuge von dauernd stark gehbehinderten Personen.
  2. Ebenfalls ab zehn Uhr wird an der Münchner Bundesstraße im Kreisverkehr Mitte auf den P & R Messe (3000 Stellplätze) abgeleitet. Ausgenommen sind hier ebenfalls Fahrzeuge mit österreichischen Kennzeichen sowie mit BGL- und TS-Nummer sowie LKW, einspurige Fahrzeuge, öffentliche Linien, Omnibusse. Fahrzeuge von Personen mit Hotelbuchungsbescheinigung und Fahrzeuge von Personen mit Wohnsitz oder Arbeitsstätte in der Stadt Salzburg werden ebenfalls zum P & R Messe geleitet bzw. durchgeleitet, können von dort aber über die Bessarabierstraße zu ihrem Zielort weiterfahren. Diese Maßnahme ist aus verkehrspolizeilichen Gründen erforderlich, um einen Rückstau auf die Autobahn zu verhindern. Die Ableitung ist bis 14 Uhr angesetzt.

Staumanagement: Kombi--Tickets

Mit dem Staumanagement gelten auch wieder die Kombi-Tarife: Die Parkgebühr am Park & Ride-Platz Messezentrum bzw. Flughafen samt Bustransfer für bis zu fünf AutoinsassInnen kosten dann nur zwölf Euro. Die Schlechtwetter-Regelung startet um zehn Uhr, abgeleitet wird bis 14 Uhr. Die Kombi-Tickets werden an den Park & Ride-Plätzen von MitarbeiterInnen des Stadtbus direkt verkauft. Vom Messe-Parkplatz führen die Buslinien 1 und 8, vom Flughafen die Linien 2 und 10 direkt in die Stadt.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.05.2019 um 08:56 auf https://www.salzburg24.at/archiv/erste-schlechtwettersperre-brachte-wieder-staus-43574785

Kommentare

Mehr zum Thema