Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Erste Untersuchungsergebnisse zum Flugzeugabsturz am Chiemsee

Chiemsee – Vergangenen Mittwoch, 14.01.2009, wurde das abgestürzte Ultraleichtflugzeug und die Leichen der Flugzeug­insassen vom Seegrund geborgen. Am Freitag veröffentlichte die bayerische Polizei bisherige Obduktionsergebnisse. Vorbericht: Flugzeug geborgen

Als Todesursache wurde bei beiden Männern ein Politrauma in Verbindung mit Ertrinken festgestellt. Eine plötzlich eingetretene Gesundheitsbeeinträchtigung des 46-jährigen Piloten konnten die Experten des Münchener Instituts für Rechtsmedizin als Unfallursache ausschließen.

Darüber hinaus wurden bei den Opfern keine Anhaltspunkte für eine mögliche Kohlenmonoxidvergiftung durch Motorabgase gefunden, die zur Bewusstlosigkeit geführt haben könnten. Die technischen Untersuchungen des Flugzeugwracks durch Spezialisten werde längere Zeit in Anspruch nehmen, so die Polizei Bayern.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 05:26 auf https://www.salzburg24.at/archiv/erste-untersuchungsergebnisse-zum-flugzeugabsturz-am-chiemsee-59610406

Kommentare

Mehr zum Thema