Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Erster Durchgang der Skiflug-WM abgebrochen und annulliert

Der erste Durchgang der Skiflug-Weltmeisterschaften in Vikersund ist am Freitagabend wegen des starken, wechselnden Windes abgebrochen worden.

Nachdem zuvor der Anlauf mehrfach verkürzt worden war, entschied die Jury vor den letzten fünf Springern, zunächst eine Pause einzulegen. Doch als sich die Bedingungen auch nach einer fast einstündigen Pause nicht gebessert hatten, wurde der erste der vier geplanten Durchgänge vorzeitig beendet und annulliert. Die Jury wollte später entscheiden, ob am Samstag zwei oder drei Durchgänge angesetzt werden. Es führte der Deutsche Severin Freund (220,5 m) vor dem Norweger Rune Velta (234), der Tiroler Andreas Kofler (206,5) war trotz kürzerer Weite Fünfter, weil er wegen der schlechteren Windbedingungen Punkte gutgeschrieben bekam. Gregor Schlierenzauer war mit 199,5 m 13. unmittelbar vor Titelverteidiger Simon Ammann (SUI). Martin Koch und Thomas Morgenstern waren noch nicht gesprungen. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.06.2019 um 09:57 auf https://www.salzburg24.at/archiv/erster-durchgang-der-skiflug-wm-abgebrochen-und-annulliert-59316580

Kommentare

Mehr zum Thema