Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Erstmals Online-Verlosung eines Hotels in Salzburg

Taxenbach – Ein Pinzgauer Gastronom aus Taxenbach verkauft 8.399 Lose zu 99 Euro. Er hatte keinen Nachfolger für sein 45-Betten-Hotel gefunden.

“Hotelier werden in Rekordzeit”, unter diesem Slogan will der Pinzgauer Gastronom Christoph Hofer seinen Gasthof in Taxenbach im Internet verlosen. Der Eigentümer des “Taxwirtes” bietet insgesamt 8.399 Lose zum Preis von je 99 Euro an. Seit eineinhalb Jahren versucht der vierfache Familienvater für seinen “Hotel-Gasthof” einen Käufer zu finden, “was aber aufgrund der Wirtschaftskrise und des notwendigen Eigenkapitals von rund 50 Prozent schwierig ist”, erklärte Hofer der APA.

Der 50-jährige Pinzgauer ist der erste Österreicher, der ein Hotel im Internet verlost. “Keines meiner Kinder will es übernehmen”, begründete Hofer seinen ungewöhnlichen Schritt ins Internet. Teile des Gebäudes stammen noch aus dem 18. Jahrhundert. 1994 wurde es vollständig umgebaut, 1999 verpachtet. Der “Taxwirt” liegt im Ortszentrum und verfügt über 17 Zimmer und 45 Betten.

Gewinner der Online-Verlosung können das Hotel “entweder selbst bewirtschaften oder den aktuellen Pachtvertrag verlängern und die Pachteinnahmen als Nebeneinkommen lukrieren. Der Gewinner bekommt das schöne Haus lastenfrei”, erklärte der Hotelbesitzer.

Interessierte können sich unter http://www.hotelverlosung.de registrieren und die Losgebühr einzahlen. Auf dieser Internetseite rührt der Hotelier auch kräftig die Werbetrommel: “Erfüllen Sie sich Ihren Traum von einem schönen Hotel-Gasthof in Taxenbach nahe der Europasport Region Zell am See/Kaprun/Gasteinertal. Es werden nur 8.399 Lose verkauft, damit sind Ihre Chancen zu gewinnen, vergleichsmäßig um ein Vielfaches größer als im Lotto einen 6er zu haben”, steht geschrieben. Und: “Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und nehmen Sie Ihr Glück in die Hand und holen Sie sich Ihren persönlichen Hotel-Gasthof um nur Euro 99. Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Glück.”

Sobald alle Lose im Internet reserviert sind, spätestens jedoch am 24. Juli 2009, findet die Versteigerung statt, hieß es. Die Ziehung des Gewinnloses erfolgt unter notarieller Aufsicht. “Sollten bis zum Stichtag nicht alle Lose reserviert worden sein, erstatten wir den Teilnehmern die Losgebühren abzüglich einer Bearbeitungsgebühr zurück”, betonte der Pinzgauer, der auch noch eine Landwirtschaft sein Eigen nennt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 01:04 auf https://www.salzburg24.at/archiv/erstmals-online-verlosung-eines-hotels-in-salzburg-59612926

Kommentare

Mehr zum Thema