Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Erzbischof Mahonys Ausschluss aus Konklave gefordert

Laut Kurienkardinal Velasio de Paolis soll US-Kardinal Mahony an Papstwahl teilnehmen. AP
Laut Kurienkardinal Velasio de Paolis soll US-Kardinal Mahony an Papstwahl teilnehmen.

Italienische Anti-Pädophilie-Verbände fordern den Ausschluss des vom Missbrauchsskandal belasteten früheren Erzbischofs von Los Angeles, Kardinal Roger Mahony, aus dem Konklave für die Papstwahl im März.

"Kein Kardinal, der auf irgendeine Weise in die Ermittlungen rund um Kindesmissbrauchsskandale verwickelt ist, sollte am Konklave teilnehmen", erklärte der Verband "La caramella buona", der sich seit Jahren gegen Pädophilie einsetzt.

129 pädophile Priester gezielt geschützt

"Mahony hat gestanden, mindestens 129 pädophile Priester gezielt vor der staatlichen Strafverfolgung geschützt zu haben. Daher steht er in Kalifornien unter Prozess. Er darf nicht am Konklave zur Wahl des neuen Papstes teilnehmen. Auch in Italien sollte die Kirche mehr Mut haben und konkrete Schritte gegen Bischöfe unternehmen, die Priester vor Pädophilie-Ermittlungen in Schutz genommen haben", verlangte der Präsident des Verbands, Roberto Mirabile.

Mahony zeigt sich jedoch entschlossen, am Konklave teilzunehmen. "Bald wird das Konklave beginnen. Eure Gebete sind notwendig, damit wir den besten Papst für die Kirche von heute und morgen wählen können", twitterte Mahony. Mehrere Follower reagierten mit Beleidigungen.

Teilnahme an Papstwahlen trotz Sanktionen

Nach Auffassung von Kurienkardinal Velasio de Paolis sollte Mahony trotz kirchlicher Sanktionen an der Papstwahl teilnehmen. Nach den geltenden Normen habe jeder Kardinal unter 80 das Recht und die Pflicht, zum Konklave zu erscheinen, sagte de Paolis, ehemaliger Sekretär des obersten Kirchengerichts der Signatur, der italienischen Zeitung "La Repubblica" (Dienstag-Ausgabe).De Paolis meinte laut "La Repubblica", Mahony könne nur von einer Person mit "höchster Autorität" die Empfehlung zu einer Nichtteilnahme am Konklave erhalten. Von Benedikt XVI. werde eine solche Initiative nach seiner Auffassung nicht ausgehen. "Sein Gewissen muss entscheiden, ob er kommen soll", sagte de Paolis im Hinblick auf Mahony.

Italienische Medien diskutieren, ob Mahony von der Reise zur Papstwahl in Rom abgehalten werden könnte. Die katholische Zeitschrift "Famiglia Cristiana" widmet der Frage ein umfangreiches Dossier in ihrer aktuellen Ausgabe und veröffentlichte eine Umfrage, um festzustellen, ob die Leser für oder gegen den Ausschluss Mahonys aus dem Konklave sind. Die große Mehrheit der Leser, die sich an der Umfrage beteiligten, verlangten den Ausschluss des US-Kardinals. (APA)

Aufgerufen am 22.04.2019 um 07:15 auf https://www.salzburg24.at/archiv/erzbischof-mahonys-ausschluss-aus-konklave-gefordert-42586210

Kommentare

Mehr zum Thema