Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Espoo setzte sich gegen Mannheim durch

Das erste Gruppenspiel des Salute-Turniers in Salzburg zeigte den Zuschauern schnelles und technisch feinstes Eishockey. Die Finnen setzten sich gegen den deutschen Rekordmeister 5:3 durch.

Den besseren Beginn hatten die Deutschen, die im Powerplay in der dritten Minute trafen. Generell gehörten die Anfangsminuten den Adlern. Nach und nach wurde die Partie jedoch ausgeglichener, Espoo stellte noch im ersten Drittel den Ausgleich her.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts drehten die Blues dann das Spiel: Ein Doppelpack innerhalb von  zwei Minuten ließ die Adler abstürzen. Zwar gelang den Mannheimern rasch der Anschlusstreffer, doch die Finnen zogen erneut mit zwei Toren Vorsprung davon.

Die zahlreichen mitgereisten Mannheim-Fans sahen im letzten Spielabschnitt zahlreiche Fouls, das spiel nahm an Härte zu. Noch einmal verkürzten die Deutschen auf 3:4, aber nur wenig später fiel der 5:3-Endstand.

 Red Bull Salute, Tag 1, Gruppe A:Adler Mannheim - Espoo Blues 3:5 (1:1,1:3,1:1). Tore: Tore: Trepanier (3./PP, 44./PP2)), Beardsmore (25./PP); bzw. Laakso (13./PP,29./PP2), Puustinen (21./PP), Immonen (23./PP), Lajunen (46.).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 09:30 auf https://www.salzburg24.at/archiv/espoo-setzte-sich-gegen-mannheim-durch-59623114

Kommentare

Mehr zum Thema