Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

EU-Wahl: Wahlbeteiligung in der Stadt Salzburg rund 30 Prozent

Die Beteiligung lag bis 11 Uhr um fünf Prozent niedriger als im Wahljahr 2004. Auch der Andrang auf die Wahllokale am Land war nicht sehr groß.

Großteils Wolken verhangen, aber ohne Kapriolen präsentierte sich bisher das Wetter am EU-Wahltag in Salzburg. Ähnlich ruhig und etwas verschlafen war die Stimmung in den Wahllokalen. In der Stadt Salzburg, wo zeitweise die Sonne durchblickte, haben bis 11.00 Uhr erst 12,6 Prozent der 103.072 Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Hochgerechnet mit den 7.000 ausgestellten Wahlkarten werde die Wahlbeteiligung heute bei 30 Prozent liegen, sagte der Leiter des Wahl- und Meldeamtes, Franz Schefbaumer, gegenüber der APA.2004 betrug die Wahlbeteiligung in der Landeshauptstadt noch 35,09 Prozent, im Wahl-Jahr 1999 war sie mit 37,16 Prozent noch höher. “Für die Wahlbehörden ist heute ein ruhiger Wahltag”, schilderte Schefbaumer. Die Wahlbeteiligung von 12,6 Prozent bis 11.00 Uhr wurde durch einen Rundruf in 16 von insgesamt 161 städtischen Wahlsprengeln ermittelt.

Auf die Wahllokale in den Landgemeinden dürfte ebenfalls kein großer Andrang herrschen. “Bei uns ist nicht viel los. Die Wahlbeteiligung ist eher noch weniger als vor fünf Jahren. Wahrscheinlich kommen wir nicht ganz auf 30 Prozent”, berichtete gegen 11.30 Uhr ein Mitglied der Wahlbehörde im regnerischen St. Johann im Pongau.

Auch andere Salzburger Wahllokale meldeten eine schleppende Wahlbeteiligung. Im Bundesland Salzburg sind insgesamt 392.352 Personen wahlberechtigt, davon 205.423 Frauen (52,4 Prozent). Die Wahlbeteiligung im Jahr 2004 betrug in Stadt und Land Salzburg 38,7 Prozent.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 04:24 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eu-wahl-wahlbeteiligung-in-der-stadt-salzburg-rund-30-prozent-59619787

Kommentare

Mehr zum Thema