Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Facebook-Aktion der Wiener Linien: Auf der Bim durch Wien

Die Wiener Linien machen ihren Usern jetzt ein besonderes Geschenk: Im Rahmen der großen Facebook-Bim-Aktion werden die Gesichter der Fahrgäste bald eine Straßenbahn zieren. Mitmachen können alle Fans, die auf der Facebook-Seite ein Profilfoto von sich hochladen.

Künftig müssen Wiener Linien-Fans nicht mehr in der Straßenbahn sitzen, um mit der Straßenbahn zu fahren. ­Denn als Dankeschön für über 12.500 Facebook-Freunde starteten die Wiener Linien vor wenigen Tagen die sogenannte Facebook-Bim-Aktion: Ab November wird eine Niederflur-Straßenbahn im speziellen Design unterwegs sein, die mit den Fotos von Facebook-Fans gebrandet ist. Um sein Gesicht auf der individuell gestalteten Bim zu finden, lädt man einfach ein Profilfoto von sich auf der Facebook-Seite der Wiener Linien hoch.

Wiener Linien-Aktion ist für alle offen

Mitmachen dürfen bei der Facebook-Bim-Aktion alle ab 18 Jahren. Die Zielgruppe ist naturgemäß eher jung, doch nach oben hin gibt es keine Altersbeschränkung. Die 150 bis 170 Bilder, die letztlich auf die Bim kommen, werden sehr wahrscheinlich das breite Spektrum der Wiener Linien-Fahrgäste widerspiegeln. 150 Fans haben bisher bereits an der Aktion teilgenommen, die noch bis 10. Oktober läuft. Datenschutzrechtlich ist man dabei übrigens auf der sicheren Seite, denn die Bilder werden ausschließlich im Rahmen der Aktion genutzt.

Wie uns die Presseabteilung der Wiener Linien mitteilte, wird die gebrandete Straßenbahn ab November für mindestens zwei bis drei Monate auf Wiens Straßen unterwegs sein und mehrere Linien bedienen. Es empfiehlt sich, bei den gewählten Bildern auf beste Qualität zu achten und die technischen Voraussetzungen beim Foto-Upload genau zu befolgen -  dann stehen die Chancen gut, im Rahmen der Facebook-Bim-Aktion bald ganz Wien sein Gesicht zu zeigen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 09:27 auf https://www.salzburg24.at/archiv/facebook-aktion-der-wiener-linien-auf-der-bim-durch-wien-59266522

Kommentare

Mehr zum Thema