Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Fahndung in Salzburg nach mutmaßlicher Entführung in Tirol

Nach einer mutmaßlichen Entführung in St. Johann in Tirol (Bezirk Kitzbühel) hat die Polizei am Freitag das verdächtige Fahrzeug angehalten. Die Fahndung wurde bis nach Salzburg ausgedehnt.

Laut Exekutive verlief die Festnahme ohne Zwischenfälle. Der Wagen war von den Beamten im Bezirk Kitzbühel entdeckt worden. Das mutmaßliche Entführungsopfer war laut ersten Informationen unversehrt. Nachdem Zeugen gegen 8.15 Uhr beobachtete hatten, wie eine rund 25-jährige Frau an einer Tankstelle gewaltsam zum Einsteigen aufgefordert worden sei, wurde eine Alarmfahndung ausgelöst. Diese wurde auch auf das Bundesland Salzburg und das benachbarte Bayern ausgedehnt.

Hintergründe der Entführung unklar

Die Hintergründe der Tat waren nach wie vor völlig unklar, sagte Christoph Hundertpfund, stellvertretender Leiter des Tiroler Landeskriminalamtes der APA. Befragungen der involvierten Personen sollen nun Klarheit im Fall der mutmaßlichen Entführung bringen. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.05.2021 um 01:49 auf https://www.salzburg24.at/archiv/fahndung-in-salzburg-nach-mutmasslicher-entfuehrung-in-tirol-59322769

Kommentare

Mehr zum Thema