Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Fahrbahnhaltestelle auf Alpenstraße kommt nicht

Eine Fahrbahnhaltestelle auf der Alpenstraße während der Errichtung der Ersatz­schwimmhalle im Aya-Bad wird nicht Realität.

Politische Diskussionen um Bau des neuen Hallenbads nehmen kein Ende

Eine Fahrbahnhaltestelle auf einer der meist frequentierten Straßen Salzburgs, der Alpenstraße ? das war eine Überlegung von Stadtrat Padutsch im Zuge der Errichtung der Ersatzschwimmhalle beim Ayabad gewesen. ?Diesen Schildbürgerstreich haben wir im heutigen Planungsausschuss Gott sei Dank abwenden können?, betont ÖVP-Klubobmann Christoph Fuchs. ?Nur die Bürgerliste war gegen unseren Antrag.? Sollte für Busse, die die Schüler zum und vom Hallenbad transportieren, ein zusätzlicher Bereich nötig sein, so kann die bestehende Busbucht Faistauergasse problemlos verlängert werden, hält Fuchs fest.

Ersatzbad seit Anfang April beschlossen

?Gerade in der Alpenstraße funktioniert die Grüne Welle, das wäre dann mit einem Schlag zunichte gemacht. Von den gefährlichen Schwenkern der Autofahrer auf die linke Fahrbahn ganz zu schweigen.?, so Fuchs.

Der Salzburger Stadtsenat beschloss Anfang April 2011 den Bau eines Hallenbads für den Schul- und Vereinssport am Standort Aya- Bad an der Alpenstraße.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 11:27 auf https://www.salzburg24.at/archiv/fahrbahnhaltestelle-auf-alpenstrasse-kommt-nicht-59265748

Kommentare

Mehr zum Thema