Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Familie am Hanuschplatz mit Messer bedroht

Mit einem Jagdmesser bedrohte ein 39-jähriger Mann am Donnerstag eine Familie am Hanuschplatz in Salzburg. Mutter, Vater und Kind flohen in Panik in einen O-Bus, die Polizei konnte den alkoholisierten Täter festnehmen.

Am helllichten Tag, Donnerstag Mittag, wurden ein 27-jähriger Mann, seine 26-jährigen Lebensgefährtin und deren gemeinsamen Sohn am Ferdinand-Hanusch-Platz von einem Mann mit einem Messer bedroht. Der 39-jährige wohnungslose Tscheche zückte ohne jeden offensichtlichen Grund ein Jagdmesser, woraufhin die Familie in Panik in den nächsten einfahrenden O-Bus sprang, davonfuhr und die Polizei verständigte. Der Täter wurde vorerst von weiteren Obdachlosen aus einer Gruppe, die in der Busstation ein Zusammentreffen hatte, zurückgehalten. Schließlich konnte der Mann von der Streife Lehen angehalten werden. Im Gepäck des Mannes wurde auch das Messer gefunden.  Er wurde, nachdem er von der familie eindeutig als Täter wiedererkannt wurde festgenommen und  in die Polizeiinspektion Rathaus gebracht.Von dort wurde er in das Polizeianhaltezentrum in der Alpenstraße überstellt. Aufgrund der starken Alkoholisierung konnte der Tatverdächtige noch nicht einvernommen werden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 08:50 auf https://www.salzburg24.at/archiv/familie-am-hanuschplatz-mit-messer-bedroht-59619793

Kommentare

Mehr zum Thema