Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Faustball: ATSV-Herren verpassen Bundesliga-Aufstieg

Nichts zu holen war für die ATSV-Herren vergangenes Wochenende. Die U18 des ASKÖ Seekirchen belegte bei einem Turnier den vierten Rang.

ATSV-Salzburg:

Nichts zu holen war vor heimischen Publikum für die Herren bei den Aufstiegsspielen zur zweiten Bundesliga West. Der oberösterreichische Landesmeister Union Inzersdorf fuhr in den Hin-und Rückspielen zwei deutliche Siege ein. Zwar steigerten sich die Salzburger im Vergleich zur Finalniederlage in der Regionalliga West in Villach deutlich, doch für eine ernsthafte Gefährdung des Sieges der Oberösterreicher war es zu wenig.

In der Sporthalle Josef-Preis-Allee fand vergangenes Wochenende die „Junior Fists 09 Turniere” statt. Vom ATSV-Salzburg waren die U10- und U12-Mannschaften am Start. An beiden Tagen sicherten sie die Mozartstädter nach starken Leistungen den Finaleinzug. Im Finale präsentierte sich der ATSV jedoch etwas schwächer – und der Sieg ging an ASKÖ Seekirchen.

 

ASKÖ Seekirchen:

In Seekirchen fand als letzte Vorbereitung für die österreichischen Meisterschaften ein U18-Turnier statt. Die Flachgauer behaupteten sich im starken Teilnehmerfeld gut und belegten den dritten Rang. Der Turniersieg ging an Unterpfaffenhofen, vierter der Deutschen Meisterschaft. Die Seekirchner forderten im Halbfinale den österreichischen Meister Münzbach voll, siegten im ersten Satz verdient. Eine 9:6-Führung wurde aber nicht über die Zeit gebracht, und so retteten sich die Mühlviertler in die Verlängerung. Dort siegte Münzbach knapp mit 3:2. Für Seekirchen war es ein gelungener Test für die Meisterschaften Mitte März. Hier bauen die Flachgauer auf den Heimvorteil.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 07:02 auf https://www.salzburg24.at/archiv/faustball-atsv-herren-verpassen-bundesliga-aufstieg-59614702

Kommentare

Mehr zum Thema