Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Fechten: Olympiazweite startet in Salzburg

Der Star des Damen-Weltcups am Wochenende in der Alpenstraßenhalle in Salzburg heißt Hyun Hee Nam. Die Koreanerin holte sich bei Olympia in Peking die Silbermedaille und ist Zweite der Weltrangliste.  Video 

Die 1.54 Meter kleine und nur 45 Kilo schwere Florettistin ist ein Blitz auf internationalen Fechtbahnen. In Peking verlor sie Gold nur um einen Treffer gegen die Italienerin Valentina Vezzali, die das Salzburger Weltcupturnier bereits viermal gewonnen hat. Vezzali ist übrigens, sowie alle Italienierinnen, heuer nicht in Salzburg am Start.

Hyun Hee Nam, die 2006 mit dem koreanischen Florett-Team auch Bronze bei der Weltmeisterschaft gewann, muss am Samstag nicht fechten, da nach den Regeln die besten 16 der Weltrangliste am Sonntag direkt in den Hauptbewerb einsteigen.

Österreich ist mit fünf Fechterinnen vertreten. Die besten Chancen für den Finaleinzug hat die Kärntnerin Sandra Kleinberger, die die nationale Rangliste anführt, mit 171 Punkten Vorsprung auf die 43-jährige Salzburgerin Barbara Koppenwallner. Weiters mit dabei: Anna Döcker und Regina Essl (beide Salzburg) sowie Sandra Kleinberger (Kärnten) und Kim Weiss (Wien).

Insgesamt 70 Fechterinnen aus zehn Nationen werden erwartet, wobei im Jahr nach den Olympischen Spielen erwartungsgemäß nicht ganze so viele Teilnehmerinnen am Start sind. Die Vorrunde beginnt am Samstag um 13.30 Uhr, das Finale geht am Sonntag um 15.00 über die Bühne.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 07:41 auf https://www.salzburg24.at/archiv/fechten-olympiazweite-startet-in-salzburg-59610454

Kommentare

Mehr zum Thema