Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Felsenreitschule in der Stadt Salzburg bekommt ein neues Dach

Salzburg-Stadt – Die sich im Eigentum der Stadt Salzburg befindende Felsenreitschule bekommt ein neues Dach. Der Baubeginn soll am 1. September 2009 erfolgen, wurde am Freitag bei einem Pressegespräch der Salzburger Festspiele mitgeteilt.

Die Felsenreitschule soll dann am 21. Mai 2010 in betriebsfertigem Zustand übergeben werden. Das Projekt wird rund fünf Millionen Euro kosten.

Das neue Dach ist mobil und mit einem Teil fix mit dem Gebäude verbundenen, der andere ist zu öffnen. Die Größe des mobilen Daches wird der bisherigen entsprechen. Außerdem soll der Charakter einer Freilichtbühne nach dem Neubau gegeben sein, das heißt, dass den Besuchern der Felsenreitschule bei geöffnetem Dach der Eindruck einer freien Bühne unter freiem Himmel vermittelt wird. Das Öffnen bzw. das Schließen des mobilen Teils des Dachs sollen geräuscharm erfolgen, nicht länger als zehn Minuten dauern und einen vorgeschriebenen Geräuschpegel nicht überschreiten. Vergessen werden dürfe auch nicht, dass das neue Dach winterfest sein muss und für Schneelasten laut ÖNORM geeignet ist.

Geplant wurde das neue Vorhaben vom architekturbüro HALLE 1, und für die Statik ist die Herbrich Consult verantwortlich. Projektkoordinator ist die IPC Project Consulting GmbH und die Bauträger sind die Oberhofer Stahlbau GmbH und die Baufirma G. Hinteregger Söhne BaugesellschaftmbH. Alle Salzburger Firmen wurden von der Jury in einem Verhandlungsverfahren ermittelt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.08.2019 um 08:03 auf https://www.salzburg24.at/archiv/felsenreitschule-in-der-stadt-salzburg-bekommt-ein-neues-dach-59600521

Kommentare

Mehr zum Thema