Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Ferienzeit ist Stauzeit

Die Semesterferien stehen vor der Tür und damit auch kilometerlange Staus auf den Hauptverkehrsrouten. Am Freitag startet die schulfreie Zeit in Österreich, Deutschland sowie Tschechien und Polen gleichzeitig.

In Salzburg sollten Lenker die Pinzgauer- (B311), die Gasteiner- (B167), die Katschberg Straße (B99) sowie die Tauern Autobahn (A10) meiden. Bei letzterer beeinträchtigt eine Baustelle zwischen Hallein und Golling den Verkehrsfluss erheblich. Auf der Ennstal Straße (B320) in der Steiermark wird ebenfalls mit Staus gerechnet. Neben Urlaubern sollen in Ostösterreich Tagesausflüge bei der Zufahrt zum Semmering, zum Hochkar oder nach Lackenhof am Ötscher für ein dichtes Gedrängen auf den Straßen sorgen.

In Wien, Niederösterreich sowie in den vier deutschen Bundesländern Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen beginnen die Semesterferien am Montag gleichzeitig. Die ersten Staus erwartet der ÖAMTC bereits am Freitagnachmittag auf den Ausfallstraßen in den Ballungszentren. Die Reisewelle zu den Skigebiete setzt am Samstag ein. Da im Westen die heimischen Wintersportler auf Urlauber aus Deutschland stoßen, muss man sich besonders in Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten auf Verzögerungen einstellen. Mit dem Hauptreisestrom sei im Laufe des Vormittags zu rechnen, Staus können bis in den späten Nachmittag andauern und sollen zwischen 9.00 und 15.00 Uhr für die massivsten Behinderungen sorgen.

Verzögerungen dürfte es in Vorarlberg auf der Rheintal Autobahn (A14) sowie auf der Silvretta Straße (L188) geben, im Grenzgebiet zu Tirol werden auf der Arlberg Schnellstraße (S16) Behinderungen erwartet. Auf den Straßen in Tirol ist generell mit den meisten Staus zu rechnen: Ob Inntal Autobahn (A12), Fernpass- (B179), Eiberg- (B173) Loferer- (B178), Pass Thurn- (B161) oder Brixental Straße (B170) – überall rechnen die Verkehrsexperten mit zähem Vorankommen. Problematisch ist vor allem die Zufahrten in Seitentäler wie das Ziller-, Ötz- oder Stubaital.

Der rege Zustrom Urlauber aus Deutschland soll bereits in Bayern für Verkehrsprobleme sorgen, hieß es beim ARBÖ. Auf den Verbindungen Kufstein-Kiefersfelden (A93) und der Verbindung München-Salzburg (A8) werde sehr zähes Vorankommen erwartet. Der ÖAMTC rät zu genauen Planungen für eine möglichst stau- und stressfreie Fahrt, Informationen dazu gibt es unter http://www.oeamtc.at/verkehrsservice sowie http://www.oeamtc.at/staukalender.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 06:05 auf https://www.salzburg24.at/archiv/ferienzeit-ist-stauzeit-59610478

Kommentare

Mehr zum Thema