Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

"Fest der Wissenschaft": Stadt Wien kontert gegen Akademikerball

Dem rechtsextremen Akademikerball will die Stadt Wien ein neues Fest entgegenhalten APA (Sujet)
Dem rechtsextremen Akademikerball will die Stadt Wien ein neues Fest entgegenhalten

Dem umstrittenen "Akademikerball" will die Stadt Wien ein "Fest der Wissenschaft" entgegenhalten. Die Veranstaltung soll ein Ball für die "Scientific Community" sein und ab 2015 - in zeitlicher Nähe zum Burschenschafterball - jährlich im Rathaus stattfinden.

Das geplante Fest der Wissenschaft kündigte Bildungsstadtrat Andreas Mailath-Pokorny am Freitag bei der SPÖ-Klubtagung in Rust an. Der Ressortchef will die Sache nicht als Konkurrenzfest verstanden wissen.

Idee hinter dem "Fest der Wissenschaft"

Aber man wolle schon zeigen, "dass Akademiker-Sein in Wien mehr bedeutet als Rückwärtsgewandtheit und dass der Titel Akademiker nicht einer ist, den sich die rechten Burschenschafter und die FPÖ allein auf die Fahnen heften können", so Mailath-Pokorny.

Häupl zu Akademikerball- und Fest-Termin

Bürgermeister Michael Häupl ergänzte, dass das Event der Grundidee der Wissenschaft - nämlich Internationalität - entsprechen solle.

Denn gerade in diesem Zusammenhang seien "nationale Eingrenzungen so was von paradox". Hinsichtlich der zeitlichen Nähe zum Akademikerball meinte das Stadtoberhaupt: "Bälle finden halt im Fasching statt."

(apa/red)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.03.2021 um 11:56 auf https://www.salzburg24.at/archiv/fest-der-wissenschaft-stadt-wien-kontert-gegen-akademikerball-45022726

Kommentare

Mehr zum Thema