Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Feuerwehr Krems rettete Hund aus drei Meter tiefem Schacht

"Paula" war in Kanalrohr verschwunden und abgestürzt APA/ FF Krems, M. Wimmer
APA11598942-2 - 23022013 - KREMS - ?STERREICH: ZU APA 205 CI - Kopf?ber an einem Seil h?ngend hat ein Feuerwehrmann in Krems einen kleinen Hund aus einem drei Meter tiefen Schacht geborgen. Die Jack Russell-Dame "Paula" war am Samstag,23. Februar 2013, bei einem Spaziergang in ein Kanalrohr gelaufen, aus dem sie offenbar nicht mehr heraus konnte. Im Bild: Die H?ndin Paula im Schacht. +++ WIR WEISEN AUSDR?CKLICH DARAUF HIN, DASS EINE VERWENDUNG DES BILDES AUS MEDIEN- UND/ODER URHEBERRECHTLICHEN GR?NDEN AUSSCHLIESSLICH IM ZUSAMMENHANG MIT DEM ANGEF?HRTEN ZWECK ERFOLGEN DARF - VOLLST?NDIGE COPYRIGHTNENNUNG VERPFLICHTEND +++ APA-FOTO: FF KREMS/M. WIMMER

Kopfüber an einem Seil hängend hat ein Feuerwehrmann in Krems einen kleinen Hund aus einem drei Meter tiefen Schacht geborgen.

Die Jack Russell-Dame "Paula" war am Samstagvormittag bei einem Spaziergang in ein Kanalrohr gelaufen, aus dem sie offenbar nicht mehr heraus konnte, worauf der Besitzer die Feuerwehr zu Hilfe rief.

Bei einer Erkundung stellten die Einsatzkräfte der Feuerwache Krems-Stein fest, dass das Rohr nach fünf Metern eine steile Krümmung nach unten nimmt und das Tier dort abgestürzt war. Daraufhin wurde der Verlauf des Abwasserkanals nachverfolgt und nach einem Schachtdeckel abgesucht, der mit Schaufel und Hacke freigelegt und geöffnet wurde - auf dem Grund winselte "Paula".

Über eine Seilwinde wurde ein Feuerwehrmann kopfüber hinuntergelassen, der die Hündin in die Arme nahm und nach oben brachte. Die Tierrettung, an der laut der Aussendung acht Mitglieder beteiligt waren, nahm eineinhalb Stunden in Anspruch. (APA)

Aufgerufen am 18.04.2019 um 02:53 auf https://www.salzburg24.at/archiv/feuerwehr-krems-rettete-hund-aus-drei-meter-tiefem-schacht-42603274

Kommentare

Mehr zum Thema