Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Fu Hu wagte sich erstmals ins Freie

Am 24. März unternahm der Pandabub Fu Hu gemeinsam mit seiner Mutter Yang Yang seinen ersten Ausflug ins Freie. Erstmals waren die beiden in ihrem Freigehege im Tiergarten Schönbrunn zu sehen.

Kaum war die Tür geöffnet, folgte der sieben Monate alten Panda seiner Mutter ins Freie. "Alles Neue ist natürlich spannend. Fu Hu ist durch das Gras getapst, hat an Sträuchern geknabbert, alles beschnuppert und den hohlen Baumstamm gleich als Spiel- und Versteckmöglichkeit entdeckt", so Zoo-Direktorin Dagmar Schratter.

Fu Hu klettert wie ein Weltmeister Während seine Mutter Yang Yang genüsslich Bambus verzehrte, bewies Fu Hu während seines rund zweistündigen Ausflugs einmal mehr sein Klettergeschick. "Nach einer Runde im Gehege ist er schnurstracks die Äste des Klettergerüsts hochgeklettert und dort munter herum geturnt. Zurück in der Innenanlage ist Fu Hu  dann auf einem seiner Lieblingsplätze erschöpft eingeschlafen", berichtet Zoologin Eveline Dungl.

Yang Yang und Fu Hu können ab jetzt immer ins Freie Damit der mittlerweile 13 Kilogramm schwere und 91 Zentimeter große Pandabub bei seinen Ausflügen im Freien sicher ist, wurden einige Vorkehrungen getroffen: Zur Sicherheit von Fu Hu wurden die Sträucher zurückgeschnitten, das Wasser im Teich ausgelassen. Aber seine Mutter hat ohnehin immer ein wachsames Auge auf ihn. Wann immer die beiden Lust auf Ausflüge im Tiergarten Schönbrunn haben, die Tür ins Freie steht Fu Hu und Yang Yang nun offen. (APA)

 

 

Video: Fu Hu erstmals im Freien

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.08.2019 um 12:06 auf https://www.salzburg24.at/archiv/fu-hu-wagte-sich-erstmals-ins-freie-59178862

Kommentare

Mehr zum Thema