Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Gaby Dohm wird 65

Am 23. September feiert die gebürtige Salzburgerin, die inzwischen in München lebt, ihren 65. Geburtstag. Bekannt wurde Gaby Dohm als hübsche Schwester Christa in der “Schwarzwaldklinik”.

Die ZDF-Serie machte die blonde Schauspielerin Gaby Dohm an der Seite von Klaus-Jürgen Wussow zu einem Star im deutschen Fernsehen. Seitdem spielte sie zahlreiche Rollen, sei es auf dem “Traumschiff”, in der Serie “Die Wiesingers” oder an der Seite des berühmten französischen Chansonniers und Schauspielers Charles Aznavour in einer Krimiserie.

Chic und jugendlich, so sehen ihre Fans Gaby Dohm am allerliebsten. Anders offenbar die Filmemacher, wie sich die Schauspielerin einmal in einem Interview mit der “Bunten” beklagte. “Mir werden ständig diese langweiligen Liebesgeschichten angeboten, die mich so an die Doppelherz-Werbung erinnern, in der ein altes Pärchen Tandem fährt.” Vor allem Bettszenen finde sie entsetzlich. Angst vor dem Älterwerden kennt sie aber dennoch nicht: Es gebe nichts schöneres, als alte Gesichter. “Ich würde gerne in Ruhe altern. Aber irgendwie ist mir der Zeitgeist immer einen Schritt voraus.”

Das Schauspielerleben war Dohm schon von Geburt an vertraut. Als Gabriele Helena Anna wurde sie 1943 in Salzburg geboren – als Tochter der Schauspieler Heli Finkenzeller und Willy Dohm, der allerdings fünf Jahre später starb. Von Salzburg zog die Familie nach Berlin, wo Dohm mit ihrem Bruder aufwuchs. Nach der Schule wollte sie erst nicht in die Fußstapfen ihrer Mutter treten. Kinderbuch-Illustratorin war der Beruf, von dem sie träumte. Doch weil sie für die Zeichenklasse an der Berliner Akademie zu jung war, wandte sie sich doch der Schauspielerei zu. Unterricht erteilte ihr die berühmte Lehrerin Elsa Bongers.

Nach ersten Rollen am Düsseldorfer Schauspielhaus wechselte Dohm 1966 ans Münchner Residenztheater, wo auch bald große Rollen folgten: die Natalja in “Drei Schwestern” von Anton Tschechow, die Marie in Georg Büchners “Woyzeck” oder 1974 das Gretchen in Goethes “Faust”. Auch der berühmte schwedische Regisseur Ingmar Bergman vertraute der hübschen blonden Darstellerin tragende Rollen an – etwa in “Tartuffe” oder “Yvonne – Prinzessin von Burgund”, die ihr 1982 die Wahl zur besten Schauspielerin Münchens einbrachte.

Bestürzt war die Schauspielerin, die einen erwachsenen Sohn hat, als Wussow im Juni 2007 starb. “Ich bin sehr traurig, er war ein liebenswerter Kollege, ehrlich und hilfsbereit”, lobte sie den beliebten Schauspieler, mit dem sie in der Schwarzwaldklinik das Traumpaar des deutschen Fernsehens abgegeben hatte. Auch über ihren eigenen Tod habe sie schon nachgedacht, doch nicht jeden Tag. Das mache depressiv, sagte sie unlängst in einem Interview. “Es gibt immer mehr, die um einen herum sterben. Die Einschläge kommen näher.”

Allzu viel Zeit zum Nachdenken hat Gaby Dohm ohnehin nicht. Noch bis Ende September dreht sie für die ARD die turbulente Beziehungskomödie “Urlaub mit kleinen Folgen” – Dohm ist die allein erziehende Mutter einer erwachsenen Tochter, die nach einem heißen Urlaubsflirt in Spanien unerwartet schwanger ist. Im Oktober folgen Dreharbeiten in Venedig – und so können sich die Fans auch künftig auf unterhaltsame Filme mit Gaby Dohm freuen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.09.2019 um 11:55 auf https://www.salzburg24.at/archiv/gaby-dohm-wird-65-59600587

Kommentare

Mehr zum Thema