Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Gefälschte Diamanten bei Victoria's Secret

Sicher ist sicher: 'Victoria's Secret' tauscht aus Sicherheitsgründen die Schmuckstücke, die die einmaligen Luxus-Dessous verzieren, mit unechten Duplikaten aus.

'Victoria's Secret' zelebriert jährlich die neueste Dessous-Kollektion in einer grandiosen Feier, die weltweit für Aufsehen sorgt. Im vergangenen Jahr hatte das Model Adriana Lima die Ehre das legendären Stück 'The Bombshell' zu präsentieren: Mit 3.000 Diamanten verziert kostete das gute Teil angeblich 1,4 Millionen Euro.

'Victoria's Secret' geht kein Risiko ein

Die Presse berichtete, dass nach der jährlichen Präsentation im vergangenen Jahr in New York, Juweliere ihre kostbaren Schmucksteine aus Sicherheitsgründen wieder zurückholten. "Bevor es auf Weltreise geht, ersetzen Juweliere heimlich die mit Diamanten verzierten BH-Körbchen mit unechten Exemplaren! Quellen bestätigte, dass die echten Steine aus Sicherheitsgründen mit gefälschten ersetzt werden", berichtete der 'National Enquirer'.

Die luxuriösen Einzelstücke sind für ihren hohen Preis bekannt. Die 'Harlequin Fantasy' aus dem Jahr 2009 hatte einen Wert von 2,1 Millionen Euro, während der 'Blake Diamond Fantasy Mirakel'-BH 3,5 Millionen Euro kostete. 'Victoria's Secrets' teuerste Kreation präsentierte Gisele Bündchen 2009 - im Wert von unglaublichen 10,6 Millionen Euro.  

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.10.2019 um 03:04 auf https://www.salzburg24.at/archiv/gefaelschte-diamanten-bei-victoria-s-secret-59243650

Kommentare

Mehr zum Thema