Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Geisterfahrer verursacht Serienunfall in Kasern

Kasern – Ein Geisterfahrer hat Mittwoch früh auf der Lamprechtshausener Bundesstraße (B156) nahe der Stadt Salzburg einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem drei Personen verletzt wurden. 

Ein 41-jähriger Deutscher mit Wohnsitz in Salzburg bog mit seinem Pkw bei der Ausfahrt Salzburg Nord nach der Autobahnabfahrt entgegen der vorgesehenen Fahrtrichtung nach links ab, teilte die Polizei mit.

Dem Fahrzeuglenker fiel der Irrtum vorerst nicht auf, da an der nächsten Kreuzung (Modecenter) Rotlicht war und keine Fahrzeug in Fahrtrichtung stadteinwärts fuhren. Nach einigen hundert Metern auf der Gegenfahrbahn sah sich der 41-Jährige dann aber doch mit Gegenverkehr konfrontiert und fuhr deshalb seinen Wagen an den Straßenrand zur Mittelleitschiene hin, um so eine Frontalkollision mit entgegenkommenden Fahrzeugen zu vermeiden. Da jedoch nun zügiger Frühverkehr stadteinwärts einsetzte, konnte er nicht mehr kehrt machen.

Ein ebenfalls stadteinwärts fahrender 39-jähriger Lenker eines Sattelzuges lenkte geistesgegenwärtig sein Schwerfahrzeug auf den äußerst rechten Fahrbahnrand und konnte so Platz auf der Überholspur schaffen. Eine stadteinwärts fahrende Autofahrerin konnte einen Frontalzusammenstoß mit dem Geisterfahrer vermeiden, touchierte aber mit dem entgegenkommenden Auto und dem Lkw. Ein weiterer Pkw-Lenker wurde noch in den Unfall verwickelt, weitere Fahrzeuglenker konnten mit viel Glück dem Geisterfahrer ausweichen.

Der vor Ort durchgeführte Alkotest mit allen Beteiligten ergab beim Lkw-Lenker einen Alkoholisierungsgrad von 0,66 Promille. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Die B156 war wegen des Unfalles knapp eineinhalb Stunden in Richtung Salzburg unpassierbar und für jeden Verkehr gesperrt. Umfangreiche Stauungen waren die Folge.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.06.2019 um 02:28 auf https://www.salzburg24.at/archiv/geisterfahrer-verursacht-serienunfall-in-kasern-59605903

Kommentare

Mehr zum Thema