Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Generationenwechsel im Pensionistenverband Salzburg

Salzburg – Zu einem Generationenwechsel ist es am Donnerstag im Salzburger Pensionistenverband gekommen. Nach mehr als 17 Jahren an der Spitze der Landesorganisation hat sich LAbg. a.D. Othmar Nacovsky zurück­gezogen. Sein Nachfolger wird Bürgermeister-Stellvertreter Josef Huber.

In Würdigung seiner langjährigen Verdienste wurde Othmar Nacovsky von der Landeskonferenz zum Ehrenlandesvorsitzenden der Landesorganisation Salzburg gewählt. Seine Nachfolge als Landesvorsitzender hat Bürgermeister-Stellvertreter Josef Huber angetreten. Huber ist in der Stadt Salzburg für die Ressorts Senioren, Kindergärten und Soziales zuständig.

Othmar Nacovsky wurde am 31. Oktober 1931 in Wien geboren und übersiedelte nach seiner Schuhmacherlehre 1954 nach Seekirchen. Dort heiratete er seine jetzige Gattin Elisabeth, mit der er eine gemeinsame Tochter hat. Die berufliche Laufbahn begann bei der Post in Salzburg und führte ihn über die Postgewerkschaft zur Personalvertretung, deren langjähriges Mitglied er war.

Seine 21.000 Mitglieder übergibt er mit einem weinenden und einem lachenden Auge an seinen Nachfolger: “Joe Huber ist der perfekte Mann für meine Nachfolge, doch die Betreuung meiner Senioren hat mir soviel Spaß gemacht, dass schon ein bisschen Wehmut dabei ist”, betont der Ehrenbürger der Stadtgemeinde Seekirchen. Ganz wird man jedoch beim Salzburger Pensionistenverband nicht auf die Mitarbeit von Othmar Nacovsky verzichten müssen. “Ich bleibe meinen Senioren im Hintergrund sicher noch erhalten, um mich für deren Anliegen zu engagieren”, verspricht Nacovsky, sich noch nicht gänzlich zur Ruhe setzen zu wollen.

 Mit über 21.000 Mitgliedern in 116 Ortsgruppen ist die Landesorganisation Salzburg seit ihrer Gründung im Jahr 1949 durch den Bischofshofener Karl Seidl im ganzen Bundesland Salzburg eine starke Interessensvertretung der Salzburger SeniorInnen. 1.400 ehrenamtlich tätige Funktionäre vertreten die Interessen der Senioren und organisieren Veranstaltungen und Sportangebote. Die Angebotspalette des Pensionistenverbandes Österreichs reicht von Rechtsberatungen über Veranstaltungen, Pensionistenklubs bis zu sportlichen und gesellschaftlichen Anlässen.

Der neue Landesvorsitzende Josef Huber will sich ganz besonders für die sozialen Belange der Senioren einsetzen. Neben der politischen Interessenvertretung möchte Huber den Senioren die fachliche Unterstützung und Beratung ebenso anbieten wie gemeinschaftsfördernde und gesellige Veranstaltungen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 05:02 auf https://www.salzburg24.at/archiv/generationenwechsel-im-pensionistenverband-salzburg-59605915

Kommentare

Mehr zum Thema