Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Gmunden feiert den Liebstattsonntag

Ein Volksfest der besonderen Art findet seit Jahren am vieretn Fastensonntag in der Traunsee-Metropole statt: Am Liebstattsonntag werden in Gmunden Herzen verschenkt.

Bereits seit 1641 werden in Gmunden am vierten Fastensonntag im Jahr am sogenannten "Liebstattsonntag" Herzen verschenkt. Was vor hunderten von Jahren als karitatives Ritual entstand, ist zum liebsten Brauch der Gmundner geworden. Ein ganzes Wochenende steht im Zeichen dieses besonderen Volksfestes.

Ganz Gmunden verschenkt Herzen

Am Sonntag, 18. März 2012, werden am Liebstattsonntag geschätzte 20.000 Lebkuchenherzen ihren Besitzer wechseln. Mehr als zehntausend Einheimische und Besucher tummeln sich auf den schönen Plätzen und in den Gassen der Bezirkshauptstadt am Traunsee.  Die Gäste und Einheimischen werden zu Ehren dieses schönen Brauches zusätzlich durch ein ausgiebiges Programm geführt. Den Auftakt bildet um 09.30 Uhr die Bauernmesse in der Stadtpfarrkirche. Die Trachtenvereine, Goldhauben und der Gmundner Gesangsverein machen diese Messe zu einem besonderen Erlebnis. Im Anschluss führt ein Festzug die Teilnehmer zum Rathausplatz. Dort werden dann die historischen Hintergründe dieses Brauches erzählt. Am Rathausplatz verkaufen die traditionellen „Standler“ die Liebstattherzen. Die eigentliche „Herzerlverteilung“ startet gleich nach dem offiziellen Teil. Ein Platzkonzert und ein Kinderprogramm sorgen am Nachmittag ab 14.00 Uhr für den stimmungsvollen Ausklang des Festes. Rund um den Liebstattsonntag finden in ganz Gmunden das ganze Wochenende ab dem 16. März Veranstaltungen wie Tanzaufführungen oder Fahrten mit der Nostalgiestraßenbahn statt. Parkplätze stehen in der Stadt und am Stadtrand ausreichend zur Verfügung. Alle Informationen zu der Veranstaltung in Gmunden finden sie hier.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.06.2019 um 03:42 auf https://www.salzburg24.at/archiv/gmunden-feiert-den-liebstattsonntag-59321707

Kommentare

Mehr zum Thema