Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Gorillaz satteln auf Oper um

Damon Albarn und Jamie Hewlett, die beiden hellen Köpfchen hinter der
Comic-Band Gorillaz, stellen ein neues Projekt vor.

Wie bereits berichtet, haben Albarn und Hewlett für einen BBC-Olympia Spot die alte chinesische Geschichte von der Reise des Affen verwendet. Nun wird das Projekt drumrum präsentiert:

“Monkey” ist eine moderne Oper, basierend auf einer Geschichte, die seit dem 16. Jahrhundert tief in der Historie Chinas verwurzelt ist – die Geschichte eines Affen, der auf seiner Reise vielen Versuchungen erliegt, dem Größenwahn verfällt und von Göttern wieder auf dem Pfad der Tugend geführt wird.

Für Damon Albarn eine Art “King Arthur-meets-Beowulf”. Das Album, aufgenommen in den letzten zwölf Monaten in London und Peking, basiert auf dieser Oper “Monkey - Journey To The West”, die beim letztjährigen Manchester International Festival Premiere hatte und derzeit in der altehrwürdigen Royal Opera Hall in London große Erfolge feiert.

Im nächsten Jahr soll das Live-Spektakel auf Tour durch Europa gehen und wird dann auch hierzulande die kühnsten Erwartungen übertreffen. Hier ein wenig “Crouching Tiger”, da Elemente des chinesischen Staatszirkus garniert mit der Bildgewalt eines Akira Kurosawa – und das alles galant übersetzt in die grelle Bildersprache eines Jamie Hewlett.

Was Altes: Gorillaz – “Clint Eastwood”

Aufgerufen am 10.12.2018 um 06:23 auf https://www.salzburg24.at/archiv/gorillaz-satteln-auf-oper-um-59598154

Kommentare

Mehr zum Thema