Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Gottwald startet mit Platz 15 in die Olympiasaison

Denifl als bester Österreicher auf Platz neun, das Team arbeitet an der Sprungform.

Der Salzburger Felix Gottwald kam bei seinem ersten Weltcupstart in Karriere Nummer Zwei  und seinem 200. insgesamt als 15. ins Ziel. Nach Platz 34 im Springen hatte er 1:28 Minuten  Rückstand auf den Führenden Lamy Chappuis (FRA) und konnte mit der siebten  Laufzeit aus folgenden Gründen nicht weiter nach vorne laufen: „Ich hatte heute mehr oder weniger einen Kaltstart vom Krankenbett auf die Wettkampfstrecke in die neue Sportlerlaufbahn. Nach einer Woche praktisch ohne Training fehlten mir am Ende die nötigen Körner, um das Rennen voll durchzuziehen. Ich bin deshalb durchaus zufrieden, wenngleich ich weiß, dass ich speziell auf der Schanze noch einige Aufgaben zu bewältigen habe.“           Sein Trainer, Günther Chromecek, sieht die Lage ähnlich: „Der Knackpunkt liegt für uns auf der Schanze. Es fehlen fast allen - und natürlich auch Felix - ein paar Meter, um ganz vorne mitzumischen. Dafür haben wir im Sommer trainiert und daran werden wir jetzt in Ruhe weiterarbeiten. Beim Langlaufen war klar, dass Felix noch nicht 100 Prozent seiner Leistungsfähigkeit ausnützen kann, deshalb wachsen mir keine nicht vorhandenen grauen Haare.“ 

Während Jason Lamy Chappuis seinen zweiten Saisonsieg feierte (2. Tande, 3. Frenzel), erkämpfte sich Willi Denifl den guten neunten Platz: „Mit Platz drei im Springen konnte ich heute zeigen, was ich auf der Schanze drauf habe. Im Rennen musste ich natürlich einige vorbei lassen, der Zeitabstand auf die Laufbestzeit ist aber durchaus in Ordnung. Ich hab mir den Top Ten Platz erkämpft und einiges an Selbstvertrauen dazu gewonnen.“

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 01:02 auf https://www.salzburg24.at/archiv/gottwald-startet-mit-platz-15-in-die-olympiasaison-59629912

Kommentare

Mehr zum Thema