Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Handball: UHC beim "Lieblingsgegner"

Die Regionalliga ist abgehakt, nun steht wieder unteres Play-off auf dem Spielplan des UHC Salzburg. Der Gegner heißt Vöcklabruck und hat die bisherigen drei Saisonduelle klar gegen die Wagner-Truppe verloren.

Mit zwei sicheren Punkten wollen Feichtinger und Co. die noch intakte Chance auf den Gewinn des unteren Landesliga-Play-offs wahren. Ein UHC-Kantersieg wie in den ersten drei Begegnungen ist allerdings nicht unbedingt zu erwarten, dafür plagen die Salzburger diesmal zu viele Personalsorgen.

Neben Kapitän Schnöll fehlen u. a. die Aufbauspieler Mitter, Wiederkehr und Musija. Erfreulicherweise wieder mit dabei ist dafür Aufbauspieler Ricardo Pitsch, der unversehrt aus seinem Afghanistan-Einsatz mit der deutschen Bundeswehr zurückgekehrt ist.

Union Vöcklabruck setzt auf die Heimstärke und den Umstand, dass es den Oberösterreichern in der Vergangenheit auch bei hohen Niederlagen gegen den UHC Salzburg oft gelungen ist, die Partie lange offen zu halten – zumeist kam erst gegen Ende ein deutlicher Vöcklabrucker Einbruch.

Samstag, 25. April: Oberösterreichische Landesliga, Unteres Play-off: Union Vöcklabruck – UHC Salzburg (Vöcklabruck, 18.00 Uhr).

Bisherige Saisonduelle: Grunddurchgang: UHC – Vöcklabruck 36:23, Vöcklabruck – UHC 22:38Unteres Play-off: UHC – Vöcklabruck 36:24.

 

1.

SG Linz/Neue Heimat

6/8

6

0

0

203:136

67

12:0

 

2.

UHC Salzburg

5/8

4

0

1

163:103

60

8:2

 

3.

Union Vöcklabruck

5/8

2

0

3

145:157

-12

4:6

 

4.

HC Eferding

6/8

1

0

5

152:200

-48

2:10

 

5.

SG Urfahr

6/8

1

0

5

136:203

-67

2:10

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 10:06 auf https://www.salzburg24.at/archiv/handball-uhc-beim-lieblingsgegner-59616517

Kommentare

Mehr zum Thema