Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Handball: UHC brachte Feldkirch ins Wanken

Die Handballer des UHC Salzburg starteten mit einer 27:31-Niederlage gegen Feldkirch in die Regionalliga West. Die Sensation gegen den Topfavoriten war zum Greifen…

Der UHC gab jedenfalls ein kräftiges Lebenszeichen und bot die beste Saisonleistung. Der haushohe Favorit HC BW Feldkirch, der vor zwei Wochen mit einem 27:31-Erfolg über Traun in die Westliga gestartet war, gewann somit auch sein zweites Spiel, tat sich aber bis zur letzten Spielminute schwer. Die Vorarlberger waren nach der achtstündigen (!) Anreise aber auch müde.

UHC-Coach Wagner hatte dieses Mal den kompletten Kader zur Verfügung. Und die Spieler zeigten sich von Beginn weg motiviert. So entwickelte sich eine lange Zeit ausgeglichene erste Halbzeit, in der die Vorarlberger zumeist ein bis zwei Tore in Führung lagen.

Beim UHC glänzte vor allem Kapitän Christian Schnöll, der immer wieder vom Flügel auf die rechte Aufbauposition wechselte und seine Gegenspieler mit schnellen Haken gekonnt aussteigen ließ – Schnöll erzielte gleich fünf der ersten zehn UHC-Tore. Auf der Mitte-Position wirbelte Dominik Feichtinger fast schon wieder in alter Topform die Abwehr der Feldkircher durcheinander – auch der spätere Topscorer traf bereits vor der Pause fünf Mal.

Nach dem Seitenwechsel lag dann sogar die Sensation eines möglichen Punktgewinns in der Luft. Trotz 16:22- und 17:23-Rückstand kämpfte sich der UHC immer wieder auf bis zu zwei Tore heran (22:24, 24:26, 25:27, 27:29).

UHC Salzburg – HC Blau Weiß Feldkirch 27:31 (14:18). UHC-Kader (Tore): Feichtinger (12), Schnöll (6), Zeppezauer (4), Wiederkehr, Danter (je 2), Runer (1), Röse, Rusche, Musija, Holzner, Mitter; Tor: Stock, Manhart.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

HC BW Feldkirch

2/4

2

0

0

60:49

11

4:0

2

UHC Salzburg

1/4

0

0

1

27:31

-4

0:2

3

SK Pastl Traun

1/4

0

0

1

22:29

-7

0:2

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.05.2021 um 07:41 auf https://www.salzburg24.at/archiv/handball-uhc-brachte-feldkirch-ins-wanken-59613028

Kommentare

Mehr zum Thema