Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Handball: UHC siegt in Eferding 30:23

Endlich wieder ein Erfolgserlebnis für die Handballer des UHC Salzburg. Die Mannen um Trainer Herbert Wagner gewannen in Eferding, „verloren“ allerdings Torhüter Thomas Manhart verletzungsbedingt.

Sechs Minuten vor Ende des Spiels stieß Manhart im Kreis mit einem Gegenspieler zusammen. Das Resultat war eine Rippenprellung, die sein Antreten im Cup-Spiel am Samstag gegen Stockerau (NÖ-Meister) unwahrscheinlich macht. Gegen den Ex-Bundesligisten wird damit Lorenz Stock (22) im Kasten stehen.

Warum es gegen Eferding endlich wieder mit einem Sieg klappte, erklärt Thomas Manhart so: „Wir haben im Training an einer ‚schnellen Mitte’ gearbeitet, das Spiel nach vorne hat deshalb gut funktioniert.“ Dabei sah es nach 13 Minuten wieder gar nicht gut aus, lagen die Salzburger bereits mit 3:6 zurück. „Aber dann war das Spiel sehr ausgeglichen Ab der 45. Minute sind wir dann davongezogen“, so Manhart.

Gegen Stockerau hängen am Samstag die Trauben aber einiges höher. „Sie sind niederösterreichischer Meister, und die NÖ-Liga ist die stärkste in Österreich.“

OÖ-Landesliga:Eferding - UHC Salzburg 23:30 (13:13). Tore für den UHC: Domink Feichtinger (8), Christian Schnöll (7), Rusche (5), Pitsch, Danter (je 3), Wagner (2), Zeppezauer, Lukas Schnöll.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.06.2019 um 04:34 auf https://www.salzburg24.at/archiv/handball-uhc-siegt-in-eferding-3023-59605987

Kommentare

Mehr zum Thema