Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Hangrutschung bedroht Wohnhaus in Salzburg

Salzburg – Eine Hangrutschung in Thumersbach bei Zell am See im Salzburger Pinzgau bedroht ein Wohnhaus. Mehrere Kubikmeter Erdreich sollen abgetragen werden.

Wie der Katastrophenreferent des Bezirks Zell am See, Kurt Reiter, der APA sagte, haben sich am Mittwoch mehrere Kubikmeter Erdreich in Bewegung gesetzt, wodurch sowohl die unter dem Hang verlaufende Landstraße als auch ein darüber liegendes Haus gefährdet sind. Der Hang wird nun abgebaggert und muss stabilisiert werden, was etwa 200.000 Euro kosten wird.

Entdeckt wurde die Hangrutschung Mittwochmittag. Die Thumersbacher Straße wurde vorerst gesperrt, das Wohnhaus musste allerdings nicht evakuiert werden. Angesichts der niedrigen Temperaturen sei die Lage noch stabil. “Wenn es jetzt stark zu regnen anfangen würde, dann würde die Sache schlimmer aussehen”, sagte Reiter.

Gleichzeitig wurde durch die Stadtgemeinde Zell am See der Promenadenweg, der den Gefahrenbereich quert, gesperrt. Die Straßenmeisterei Pinzgau hat großräumige Umleitungshinweise aufgestellt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 10:47 auf https://www.salzburg24.at/archiv/hangrutschung-bedroht-wohnhaus-in-salzburg-59614834

Kommentare

Mehr zum Thema