Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Haslauer: Bessere Angebote auf der Schiene sind fertig ausverhandelt

Salzburg – “Die SPÖ muss endlich die Blockade bei den Verbesserungen im Öffentlichen Verkehr lösen”, meint LH-Stellvertreter Wilfried Haslauer. Reaktion Brenner

Die Verbesserung der Fahrpläne auf den Strecken zwischen Salzburg und Straßwalchen, zwischen Salzburg und Freilassing, Salzburg und Golling, Salzburg und Saalfelden, Saalfelden und Hochfilzen, Golling und Schwarzach, Radstadt und Mandling sowie die Einführung der S-Bahn Pongau stehen auf dem Wartegleis, weil SPÖ-Finanzreferent Brenner seine Zustimmung zu diesem Projekt noch nicht gegeben hat. Das ist unverständlich, weil es keinen Zweifel gibt, dass Salzburg diese Zusatzbestellungen bei den ÖBB braucht, weil die Salzburgerinnen und Salzburger dieses zusätzliche Angebot wollen und weil Salzburg einen vergleichsweise günstigen Tarif ausverhandelt hat”, sagt Salzburgs Haslauer. Zudem war das Finanzressort seit Juli letzten Jahres voll in die Verhandlungen eingebunden und seit Anfang Dezember über das definitive Verhandlungsergebnis informiert.

Alle andere Bundesländer investieren Millionenbeträge in den Ausbau des Angebote auf der Schiene: “Wenn Salzburg hier nicht mit zieht, drohen wir im wahrsten Sinne des Wortes den Anschluss zu verlieren. Angesichts der Fakten wird die Verzögerungstakt unverständlich und lässt wohl parteipolitische Motive vermuten”, sagt Haslauer.

Zu den Fakten: Salzburg würde für zusätzliche 513.000 Kilometer insgesamt 17,51 Millionen Euro, aufgeteilt auf vier Jahre (von 2010 bis 2013) bezahlen, weitere 1,9 Millionen Euro übernimmt der Bund aus Fördermitteln des Klima-Energiefonds. Das entspricht einem Kilometerpreis von exakt 8,53 Euro.

Im Vergleich dazu bezahlen unsere Nachbarbundesländer Oberösterreich (ca.12 Euro pro Kilometer), Steiermark ( ca. 9 Euro pro Kilometer) und Tirol (ca. 10 Euro pro Kilometer) deutlich höhere Tarife für ihre Zusatzbestellungen. “Man sieht also, dass sich die monatelangen Verhandlungen mit den ÖBB ausgezahlt haben. Wir konnten den Preis von fast 13 Euro pro Kilometer auf 8,53 Euro drücken”, sagt Wilfried Haslauer.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 01:05 auf https://www.salzburg24.at/archiv/haslauer-bessere-angebote-auf-der-schiene-sind-fertig-ausverhandelt-59610625

Kommentare

Mehr zum Thema