Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Hermann Maier unterzog sich Knie-Arthroskopie

Hermann Maier hat sich am Samstagabend einer Arthroskopie im rechten Knie unterzogen. Der Eingriff beim 36-jährigen Flachauer wurde nach Angaben des ÖSV wegen “plötzlich aufgetretener Beschwerden” notwendig.

Die Arthroskopie wurde von ÖSV-Arzt Artur Trost und Werner Aufmesser im Sportambulatorium Radstadt durchgeführt.

“Wir haben einen freien Gelenkskörper entfernt. Wir haben einen Knorpeldefekt festgestellt und den Knochen mikrofrakturiert, damit sich ein neuer Knorpel bilden kann”, berichtete Trost. “Die Aussichten auf eine Genesung des Knies sind sehr gut. Hermann ist sehr positiv eingestellt und beginnt schon am Sonntag mit der physikalischen Therapie”, so der ÖSV-Arzt weiter. Maier wurde eine sechswöchige Ruhepause verordnet.

Maier hat offiziell noch nicht entschieden, ob er seine Karriere fortsetzen wird. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass der Doppel-Olympiasieger 1998 und vierfache Gesamt-Weltcup-Sieger – sollte es der körperliche Zustand zulassen – noch die kommende Saison mit den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver bestreiten wird.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 06:23 auf https://www.salzburg24.at/archiv/hermann-maier-unterzog-sich-knie-arthroskopie-59614846

Kommentare

Mehr zum Thema