Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Heuwagen gerät während der Fahrt in Vollbrand

Während der Fahrt zum Bauernhof geriet eine Wagenladung Heu Freitagnachmittag im Bezirk Grieskirchen plötzlich in Vollbrand.

Als die Feuerwehr eintraf, unternahmen Nachbarn mit einem Gartenschlauch erste Löschversuche. Das Heu samt Anhänger stand allerdings in Vollbrand. Der Landwirt konnte sich noch rechtzeitig retten und die Zugmaschine abkoppeln. Das berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando in einer Presseaussendung.

Bauer bemerkt Vollbrand auf Heuwagen

Der betroffene Landwirt aus St. Georgen bei Grieskirchen wollte die Fuhre von der Wiese zu seinem Hof einbringen. Da bemerkte er die starke Rauchentwicklung im Anhängerbereich. Vermutlich dürfte Funkenflug des Traktors auf die Landung übergegriffen haben. Drei Feuerwehren mit 38 Mann Besatzung wurden angefordert. Durch die starke Rauchentwicklung konnte nur unter schwerem Atemschutz gearbeitet werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Der Schaden hält sich laut Feuerwehr in Grenzen - der beim Vollbrand vernichtete Heuwagen war schon älteren Baujahres. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.04.2021 um 05:12 auf https://www.salzburg24.at/archiv/heuwagen-geraet-waehrend-der-fahrt-in-vollbrand-59358466

Kommentare

Mehr zum Thema