Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Highlights beim

Bouldern, Klettern, BergsteigenDo, 27. November, Fr, 28.November, Sa, 29. NovemberVeranstaltungsort: Salzburger Filmkulturzentrum – DAS KINO

Dia-Shows mit den beiden Salzburgern Herbert Ranggetiner, Spitzenkletterer aus dem Pinzgau, (Do, 27. November)und Herbert Raffalt, dem exzellenten Bergfotografen und Bergsteiger aus Schladming, (Fr, 28. November) sowie „den drei Musketieren“, das sind die Stars der ganz jungen österreichischen Kletterszene (Sa, 29. November)Veranstaltungsort:Salzburger FilmkulturzentrumDAS KINO Giselakai 115020 SalzburgKartenreservierungen: Tel.: 0043 662 873100-15Das detaillierte Programm zum Bergfilmfestival finden unterwww.daskino.at  Dia-VortragHerbert Ranggetiner„Licht & Schatten“Donnerstag, 27. November, 18.30„Licht und Schatten“ nennt der Pinzgauer Herbert Ranggetiner seinen Vortrag in Salzburg. Der „durchschnittlich begabte, koffeinsüchtige Kletterer, der phasenweise überdurchschnittlich motiviert ist“ (Ranggetiner über Ranggetiner) schildert wie und wo in der ersten Hälfte der 1990er Jahre für Herbert alles begann. Seine Suche nach Kletterpartnern und Schwierigkeitsgraden sowie seine ersten Erfahrungen als Erschließer von  so manch spektakulärer Linie. Gezeigt wird beispielsweise auch die seilfreie Begehung einer Route im glatten 10. Schwierigkeitsgrad in Osttirol: Ein grenzwertiges Unternehmen, das mit eindrucksvollen Bildern dokumentiert wurde.Und schließlich der Film ,,Licht und Schatten“, der eine Erstbegehungim glatten 11.Schwierigkeitsgrad zeigt. Nach vier Jahren gelang Ranggetiner der Durchstieg dieser Linie in den Lienzer Dolomiten. Die Outdoorfilmer Gerald Salmina und Günther Göberl schafften es Bilder einzufangen, die wahrscheinlich in dieser Form bisher noch nicht oft zu sehen waren. Sie lassen uns sowohl in die Welt der Millimeter kleinen Griffe und gewaltigen Überhänge als auch in die Welt von teilweise endlos scheinenden Stürzen eintauchen.Der spätberufene Ausnahmekönner aus dem Pinzgau erzählt nicht nur für Spezialisten, sondern für ein Berg- und Natur begeistertes Publikum. Ein Vortrag der Klettern am absoluten Limit zeigt, sowie auch beeindruckende Landschaftsaufnahmen und das ganze auf Herberts unverwechselbare Art kommentiert.  Dia-ShowHerbert Raffalt„Dachstein - Tauern. Zauber und Mythos“Freitag, 28. November, 18.30Der Schladminger Bergführer und Fotograf Herbert Raffalt, der sich selbst als „Augenmensch und Bergnomade“ bezeichnet, hat viele Leidenschaften: Er ist nicht nur Leiter einer Alpinschule in Schladming, sondern auch Fotograf, Autor, Vortragender. Beim Bergfilmfestival lädt er ein zu einer visuellen Reise auf den Dachstein. Der mit 2995 m höchste Berg der Steirer und der Oberösterreicher gehört mit seiner markanten Gipfelform und seinen ebenso mächtigen wie sonnigen Südwänden zu den eindrucksvollsten und schönsten Gebirgszügen im Alpenraum. 2009 jährt sich übrigens am 22. September die erste Durchsteigung der Dachstein-Südwand durch die Brüder Irg und Franz Steiner. Im Schatten seiner hohen Gipfel erstrecken sich die östlichsten Gletscher Österreichs; im Norden der Karsthochfläche liegt Hallstadt, ein faszinierender Ort mit über 4000-jähriger Salzgeschichte. Am Fuße der steil aufragenden Felstürme liegen auf grünen Wiesen die Bauernhöfe der Ramsau. Eine Bilderbuchlandschaft ist es, in die Raffalt einlädt zum Träumen und Verweilen.  Dia-ShowAngy Eiter - David Lama - Kilian Fischhuber „Drei Musketiere. Stars der jungen österreichischen Kletterszene“Samstag, 29. November, 18.30Für „Abenteuer Berg - Abenteuer Film“ ist es gelungen, drei jungen Ausnahmeathleten gemeinsam für einen Abend zu gewinnen. Angy, Kilian und David werden über ihre Wettkampferfahrungen, über Höhen und Tiefen des Leistunskletterns, über Technik und Training aber auch über ihre Begeisterung für das Klettern an natürlichem Fels, unter freiem Himmel erzählen. Garniert wird der bunten Gesprächs- und Vortragsabend mit jeder Mengen Film- und Fotomaterial über die drei Youngsters aus Tirol. Ein kurzer Blick auf die biographischen Daten der drei jungen österreichischen Kletterstars reicht, um die herausragende Stellung von Angela „Angy“ Eiter, Kilian „Fischi“ Fischhuber und David „Fuzzy“ Lama zu erkennen:

Angy Eiter (Jg. 1986): 2 x Lead Weltmeisterin 2007/05 (Aviles /ESP, München); 3 x Lead WC-Gesamtsiegerin (2006/05/04); 4 x Rock Master Arco (2007/05/04/03); Siegerin World Games (2005 Duisburg); La Sportiva Competition Award Preisträgerin 2006 Kilian Fischhuber (Jg. 1983): 3 x Boulder WC-Gesamtsieger  (2008/07/05); 2 x Boulder WC-Gesamtzweiter (2006/04); Vize-Weltmeister 2005; 2x Sint Rock Sieger Arco (2008/2005); 12 österr. Meistertitel (Boulder 7, Lead 4, Speed 1) David Lama (Jg. 1990) : Boulder Europameister 2007 (Birmingham/GB); Lead Europameister 2006 (Ekatariburg/RU); 2.Platz Boulder Gesamtweltcup 2008 (Finale Ende Okt. in Moskau); 2.Platz Sint Rock Arco 2008; 2 x Jugend Weltmeister 2005/04; 2 x ÖM 2007 Boulder u. Vorstieg.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.09.2019 um 12:14 auf https://www.salzburg24.at/archiv/highlights-beim-59605999

Kommentare

Mehr zum Thema