Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Highlights und musikalische Höhepunkte der Grammys 2012

Dj-Gott David Guetta beeindruckt mit einer Mega-Performance, Beyoncé verzichtet und Katy Perry stolziert solo über den Teppich.
In der Online-Community diskutieren KroneHit-Hörer die Auftritte der Stars.

Dj-Gott David Guetta beeindruckt mit einer Mega-Performance, Beyoncé verzichtet und Katy Perry stolziert solo über den Teppich. In der Online-Community diskutieren KroneHit-Hörer die Auftritte der Stars. Von Experten-Meinungen haben wir genug, diesmal gibt es die Grammy-Nacht aus der Sicht österreichischer Fans. Für Vienna.at fasst KroneHit-Musikredakteurin Sarah Wieser die heißesten Themen der Community zusammen. Die 54. Grammy-Verleihung hat am 12.02.2012 stattgefunden und wie es zu erwarten war, gab es große Gewinner und enttäuschte Verlierer. Die erste Gruppe bereichert mit Sicherheit der britische Superstar Adele, die gleich sechs der begehrten Trophäen einheimste. Super Star super-traurig: Keine einzige Auszeichnung bei immerhin sechs ganzen Nominierungen, trotzdem sind die Hits von Bruno Mars bei der KonreHit-Community unter den meistgewünschten Songs zu verzeichnen. Alles in allem befand sich über dieser Verleihung jedoch ein trauriger Schatten. Nur wenige Stunden zuvor war bekannt geworden, dass die Pop-Legende Whitney Houston tot in ihrem Hotelzimmer aufgefunden worden war. Tiefe Betroffenheit war zu spüren, nicht nur bei der Grammy-Nacht in Los Angeles, sondern weltweit. Um angemessen zu trauern, überlegte sich Lady Gaga Folgendes: Ein netzförmiger beinahe Ganzkörperstrumpf umhüllte den Körper der „Queen of Pop“, darüber ein schwarzes Lackkleid und ein goldener Gehstock als Accessoire, um das das Outfit abzurunden. Das Styling galt als Traueroutfit zu Ehren des verstorbenen Weltstars. Absahnen konnte Gaga aber dieses Jahr jedoch leider keinen Preis. Ebenso leer ging David Guetta aus, der sich an diesem Abend unter den Nominierten befand. Für gute Laune wurde dennoch gesorgt, denn eine Mega-Performance verwöhnte die Ohren des Publikums. Gemeinsam mit Chris Brown und den Foo Fighters heizte David Guetta noch ordentlich mit einer Live-Performance ein. Beyoncé ließ die Veranstaltung mal komplett aus und machte sich lieber einen gemütlichen Abend mit Rapper-Gatten Jay Z, Pizza, aber ohne Baby. Töchterchen Blue Ivy erblickte ja vor nicht allzu langer Zeit das Licht der Welt. Pop-Ikone Beyoncé wollte sich aber anscheinend einen rundum ruhigen Abend gönnen und verbrachte ein trautes Dinner-Date. Als Augenschmaus des Abends wurde Fergie, die Front-Frau der Black Eyed Peas, von den männlichen KroneHit-Usern betitelt. Sie kam in Begleitung ihrer Mutter und trug ein orangenes Spitzenkleid, das nicht mehr allzu viel Platz für Phantasien ließ: der Stoff war nicht gerade blickdicht und so blitzte ihre schwarze Unterwäsche gestochen scharf heraus. Katy Perry hingegen trat blickdicht auf und glänzte nach der Trennung von Ehemann Russel Brand wieder solo. Ihr blaues Kleid ergänzte sich hervorragend mit blauer Hochsteckfrisur. Das allein war jedoch noch kein wirklicher Hingucker. Das lebensfrohe Popsternchen ist ja bekannt für knallige Farben und außergewöhnliche Styles. Was jedoch tatsächlich aufhorchen ließ: Ihr Schmuck war angeblich $2 Millionen Dollar wert! Die treuen Herzen der KroneHit-User enttäuscht hat das Popsternchen Justin Bieber, der die Veranstaltung gleich ganz ausließ. Seine Fans waren verwundert und munkeln, ob seine aktuelle Freundin Selena Gomez der Grund für das Fernbleiben war. Hier kannst du ihre tolle Performance und Quasi-Abrechnung mit ihrem Ex noch einmal genießen: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der Kronehit Redaktion. Kronehit – Wir sind die meiste Musik.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.08.2019 um 12:08 auf https://www.salzburg24.at/archiv/highlights-und-musikalische-hoehepunkte-der-grammys-2012-59322724

Kommentare

Mehr zum Thema