Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Holzschuppen geriet in Brand

Jechling, Bayern – Am Donnerstag, gegen 20:05 Uhr, wurden die Feuerwehren Aufham, Anger, Piding und Bad Reichenhall zu einem vermeintlichen Brand in einem Einfamilienhaus in Jechling gerufen. 

Am Gebäude befanden sich ein Holzschuppenanbau mit einem Aufenthaltsraum und einem offenen Ofen. Durch unsachgemäße Handhabung beim Anzünden des Ofens ist es offensichtlich zu einer Verpuffung gekommen wobei die Flammen auf den Holzanbau übergriffen. Die Feuerwehren, welche mit acht Fahrzeugen und knappen 50 Mann anrückten, hatten den Brand rasch unter Kontrolle. Das Eingreifen im Schuppen konnte nur mittels schweren Atemschutzes getätigt werden. Bei der Verpuffung hat sich ein Einwohner eine Rauchgasvergiftung zugezogen und musste von der Besatzung des RTW und Notarztes noch an Ort versorgt werden. Die Einsatzleitung Aufham orderte ein Fahrzeug der Feuerwehr Aufham als Brandwache für mehrere Stunden ab, die vor Ort bleibt. Laut der ersten Sachkundeprüfung dürfte der Schaden im Bereich von € 20.000,– liegen. Die Polizei ermittelt den genauen Unfallhergang. Quelle: Aktivnews

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.09.2019 um 06:44 auf https://www.salzburg24.at/archiv/holzschuppen-geriet-in-brand-59600725

Kommentare

Mehr zum Thema