Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

"Ich kann zum Glück ich selbst bleiben": Amy Macdonald im Interview

Ein sympathisches Lächeln und ein klingender schottischer Akzent in der Stimme: Popkünstlerin Amy Macdonald zeigte sich gut gelaunt beim Interview vor ihrem Unplugged-Konzert in Wien. Wir sprachen mit ihr über ihr neues Album, die Bedeutung des 4. Juli und das große Glück, auch als Berühmtheit privat bleiben zu können.

Im Innenhofgarten vom Hotel "Das Triest" in Wien-Wieden war es glücklicherweise etwas schattiger und kühler. Amy Macdonald lässt sich in jedem Fall von der sommerlichen Hitze nicht die gute Laune verderben. Vor ihrem Unplugged-Gig in einer "New Yorker"-Filiale auf der Mariahilfer Straße trafen wir die Musikerin noch zum Gespräch. Stets mit einem Lächeln auf den Lippen und in klingendem Schottisch plaudert Amy Macdonald  wie jede andere 24-Jährige - mit dem Unterschied, dass sie europaweit bekannt ist, bereits mit Doppelplatin ausgezeichnet wurde und unlängst ihr 3. Album "Life In A Beautiful Light" veröffentlichte. Passend zum 4. Juli sprach sie gleich über ihren neuen Song "4th of July". "Der Song hat eigentlich nichts Besonderes mit diesem Tag zu tun, auch nicht mit dem USA-Unabhängigkeitstag, ich bin ja nicht von dort. Er erzählt einfach von New York, weil ich diese Stadt wirklich liebe!"

Wie bleibt Amy Macdonald auch privat einfach Amy?

Schafft man es so jung und mit so viel Erfolg auf dem Boden zu bleiben? Schafft Amy Macdonald es noch, in ihrer Heimatstadt mit Freunden einfach gemütlich in ein Pub zu gehen, ohne von Fans erkannt zu werden? Das alles und mehr verriet uns die Singer-Songwriterin im Interview:   Play this video (Redaktion: Amina Beganovic, Video: Alexander Blach, Stefan Sehnal)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.05.2021 um 04:50 auf https://www.salzburg24.at/archiv/ich-kann-zum-glueck-ich-selbst-bleiben-amy-macdonald-im-interview-vienna-online-59359720

Kommentare

Mehr zum Thema