Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Illegaler Straßenstrich in Salzburg: „Aktion scharf“ geht weiter

Alleine am ersten März-Wochenende hagelte es bisher über 50 Anzeigen. Bilderbox
Alleine am ersten März-Wochenende hagelte es bisher über 50 Anzeigen.

Alleine in der Nacht auf Sonntag hagelte es im Kampf gegen illegale Prostitution in der Stadt Salzburg 33 Anzeigen.

In der Nacht auf Sonntag wurde erneut durch Polizeikräfte der Dienststelle für Ausgleichsmaßnahmen (AGM) eine koordinierte Großaktion gegen den Straßenstrich in der Stadt Salzburg durchgeführt. Dabei wurden 33 Anzeigen nach dem Salzbuger Landesstrafgesetz, dem Geschlechtskrankheitengesetz, sowie dem Aidsgesetz erstattet. Sechs Strafverfügungen wurden zugestellt und eine Prostituierte wurde wegen offener Zahlungen von Strafen festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert, berichtet die Polizei in einer Aussendung am Sonntag.

Über 50 Anzeigen dieses Wochenende

Schon in der Nacht auf Samstag wurden 21 Anzeigen nach dem Landessicherheitsgesetz, dem Geschlechtskrankheiten- und Aidsgesetz gegen illegale Prostituierte in Salzburg erstattet (S24.at hat berichtet).

Aufgerufen am 26.04.2019 um 10:50 auf https://www.salzburg24.at/archiv/illegaler-strassenstrich-in-salzburg-aktion-scharf-geht-weiter-42641188

Kommentare

Mehr zum Thema