Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Im Laufschritt auf den Gaisberg: Red Bull X-Alps gestartet

Salzburg – Mit einem lauten Salutschuss der Schützen vom Glockenspielgebäude startete am Sonntag um 11.30 Uhr am Mozartplatz in der Stadt Salzburg die vierte Red Bull X-Alps: 30 Teilnehmer werden in den nächsten zwei Wochen nur zu Fuß oder mit dem Gleitschirm die Alpen überqueren.

Ziel ist ein Floß vor der Küste von Monaco. Als erste Etappe ging es für die Extremsportler im Laufschritt auf den Salzburger Gaisberg.

Zwischen der Salzburger Altstadt und der Küste vor Monaco liegen zumindest 818 Kilometer Luftlinie und sieben genau festgelegte Wendepunkte für die Extremsportler: Nach dem Gaisberg müssen sie den Watzmann in Bayern passieren, danach den Großglockner, die Marmolada in den Dolomiten, das Matterhorn in der Schweiz sowie Mont Blanc und Mont Gros in Frankreich.

Ausgerüstet mit Laufschuhen, Stöcken, dem in einen Rucksack verpackten rund 20 Kilogramm schweren Gleitschirm und einem GPS-Gerät warteten die Teilnehmer am Fuße der Mozartstatue auf das Startsignal. Die Anspannung vor Beginn des Wettkampfs war den Teilnehmern – darunter auch die beiden Österreicher Christian Amon und Helmut Eichholzer – deutlich anzumerken. Beobachtet wurden sie von zahlreichen Freunden und Schaulustigen, die die Extremsportler auf ihren ersten Metern anfeuerten, ehe es im beachtlichen Tempo durch die Altstadt in Richtung Gaisberg ging. Geradezu ideal waren übrigens die Wetterbedingungen: leicht bewölkt und nicht zu heiß.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.05.2021 um 03:43 auf https://www.salzburg24.at/archiv/im-laufschritt-auf-den-gaisberg-red-bull-x-alps-gestartet-59621446

Kommentare

Mehr zum Thema