Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

In Gegenverkehr gekracht

Eugendorf – Am Mittwoch um 08.05 Uhr geriet ein 38-jähriger Göminger mit seinem Pkw auf der Eugenbachbrücke aufgrund von Übelkeit auf die Gegen­fahrbahn, wo sich zu dieser Zeit der Verkehr in Richtung Eugendorf staute.

Zunächst streifte er mit seinem Fahrzeug einen Lkw-Anhänger, dann prallte er gegen den im Stau stehenden Pkw eines 52-jährigen Handelsagenten aus Suben und anschließend an den dahinter befindlichen Pkw eines 62-jährigen Beamten aus Henndorf.

Der Handelsagent, der Beamte sowie dessen 60-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus Henndorf, wurden leicht verletzt ins UKH Salzburg eingeliefert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Die Feuerwehr Eugendorf war mit sechs Mann bei Bergung und Ölbindung im Einsatz, die Wiener Bundesstraße war für eine Stunde in beide Richtungen gesperrt.

Die durchgeführten Alkotests verliefen jeweils negativ, so die Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.09.2019 um 02:15 auf https://www.salzburg24.at/archiv/in-gegenverkehr-gekracht-59608540

Kommentare

Mehr zum Thema