Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Innsbruck-Krise durch Heim-3:4 gegen Salzburg prolongiert

Die Krise der Innsbrucker Haie ist am Dienstagabend gegen die Salzburger Bullen prolongiert worden. Im Westderby gab es für die Tiroler eine bittere 3:4-(2:2,0:1,1:1)-Heimniederlage. 

Nach vier klaren Erfolgen zum Auftakt der Saison feierten die Innsbrucker in den vergangenen sieben Runden nur einen Erfolg, vor einer Woche gab es in Salzburg ein 3:2 für die Haie im Penalty-Schießen. Doppeltes Pech für Innsbruck am Dienstag: Einser-Goalie Seamus Kotyk musste vom Eis.

Dabei begannen die Innsbrucker vor der Minuskulisse der bisherigen Saison von nur 1.500 Zuschauern recht ambitioniert. Letang brachte den HCI in Überzahl in Führung (4.), doch die Bullen glichen mit ihrem ersten Powerplay durch MCDonough aus (9.). Noch einmal brachte Jungstar Woger die Tiroler in Front (12.), damit war aber das Feuer der Innsbrucker verpufft. Salzburg gelang in der 19. Minute durch Marco Pewal der verdiente Ausgleich.

Den zweiten Spielabschnitt beherrschten die Salzburger klar und mit einem erneuten Power-Play-Tor durch Trattnig gingen sie erstmals in Front (23.). Völlig überraschend musste Innsbrucks Einser-Goalie Seamus Kotyk dem jungen Manuel Schönhill den “Kasten” überlassen (28.). Salzburgs Stürmer Heinrich war alleine auf ihn zugelaufen, zog ab, Kotyk holte noch den Puck mit der Fanghand runter, musste aber verletzungsbedingt vom Eis. Mit Verdacht auf Adduktoren-Einriss, wie schon im Vorjahr, wurde er sofort in die Klinik gebracht. Ein Ausfall für sechs Wochen droht.

Auch wenn die Innsbrucker durch Verteidiger Unterluggauer im letzten Spielabschnitt schnell ausglichen (42.), die Bullen gingen auf billige Weise durch Siklenka erneut in Führung. Dessen Schuss sprang sprang drei Mal auf, um am verdutzten Haie-Schlussmann vorbei ins Tor zu gehen (44.).

Im Finish machten es die Salzburger durch Disziplinlosigkeiten noch spannend. Siklenka und Harand saßen auf der Bank, der HCI nahm den Torhüter vom Eis. Für 32 Sekunden spielte Innsbruck 6:3, gab aber doch nur einen Schuss auf das Haie Tor ab.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.06.2019 um 07:55 auf https://www.salzburg24.at/archiv/innsbruck-krise-durch-heim-34-gegen-salzburg-prolongiert-59603527

Kommentare

Mehr zum Thema