Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Irischer Blues-Rock von Eamonn McCormack

Nach langer Zeit der musikalischen Abstinenz kehrte Eamonn McCormack mit eigenem Label und 14 Songs im Gepäck auf die Bühnen der Welt zurück.

Der irische Blues-Rock Gitarrist Eamonn McCormack brachte bereits im Februar 2008 seinen ersten Longplayer „Kindred Spirits“ heraus. Veröffentlicht wurde das Album durch das eigene Label „True Talent Records“, mit welchem er auch irischen Rocknachwuchs zu fördern versucht. Unterstützt wurde McCormack dabei durch keine geringeren als Rory Gallagher, Jan Akkerman, Herman Brood und Keith Donald.

Auf dem Album finden sich 14 Songs welche es bestens schaffen, einen in die Welt des 1960er und 1970er Jahre Rock zu entführen. Kurze, pregnante Akkordfolgen, welche auch einen gewissen Grad an Einfachheit aufweisen, werden dabei gerne mit schönen Soloeinlagen aufgebrochen. Der Stil erinnert an Bands wie „Ram Jam“, diverese Funkeinlagen wiederum an den Sound früherer „Red Hot Chili Peppers“. Sein gitarrentechnisches Können stellt McCormack dabei in jedem Song aufs neue unter Beweis. Die zahlreichen Gastmusiker geben der Aufnahme eine schöne eigene Note, die Arrangements laufen somit auch nicht so schnell Gefahr eintönig zu wirken.

Auch wenn man mit dieser Art von Musik mehr die Generation 50+ in Verbindung bringt, so klingt diese Aufnahme alles andere als veraltet oder langweilig. Jeder der sich etwas mit dieser Musik auseinandersetzt wird schnell das Können von McCormack und den gelungenen Ideen zu schätzen wissen.

M.N.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 08:30 auf https://www.salzburg24.at/archiv/irischer-blues-rock-von-eamonn-mccormack-59630071

Kommentare

Mehr zum Thema