Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Japanische Walfänger rammen Schiff von Tierschützern

In den Gewässern der Antarktis ist es zu einer Kollision zwischen Booten von Tierschützern und zwei Booten von japanischen Walfängern gekommen.

Der Zwischenfall ereignete sich laut 20min.ch als die beiden Boote der Tierschutzorganisation, "Steve Irwin" und "Bob Barker", das Boot der Walfänger, "Nisshin Maru", am Nachtanken am japanischen Tanker hindern wollten. Gründungsmitglied Paul Watson von der Tierschutzorganisation "Sea Shepherd" spricht von einer absichtlichen Attacke der Walfänger.

Tierschützer wollen nicht aufgeben

Obwohl bei der Kollision der vier Boote keine Menschen verletzt wurden, habe der Rumpf der "Bob Barker" einen gehörigen Schaden davongetragen. Das entstandene Loch soll einen Meter lang sein. Trotz dieses Zwischenfalls wollen die Tierschützer die Verfolgung der japanischen Walfänger nicht aufgeben. (VOL.AT)

Kollision der "Bob Barker" und der "Nisshin Maru"

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 19.04.2019 um 02:31 auf https://www.salzburg24.at/archiv/japanische-walfaenger-rammen-schiff-von-tierschuetzern-42593257

Kommentare

Mehr zum Thema