Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Jazz Fest Wien: Charles Bradley ließ das WUK erzittern

Das Jazz Fest in Wien ist im vollen Gange. Bei dem stimmgewaltigen Konzert von Charles Bradley im Wiener WUK tobten die Besucher vor Begeisterung.

Das Jazz Fest in Wien findet vom 25. Juni bis 9. Juli in Wien statt. Beim Auftakt von Charles Bradley am Montag, den 25. Juni im WUK waren die Besucher begeistert. Der heute 63-Jährige kann wohl auf mehr Höhen und Tiefen zurückblicken, als seine aktuelle, sechsköpfige Tourband "Screaming Eagle Of Soul" zusammen. Bei seinem Konzert in Wien zeigte er dann erneut was in ihm steckt.

Jazz Fest Wien: Gelungener Auftakt mit Charles Bradley

Charley Bradley konnte bei seinem Auftaktkonzert zum Jazz Fest Wien, wie schon bei seinem Auftritt am Rathausplatz im Vorjahr, nicht nur auf starkes Material zurückgreifen, sondern vor allem von einer ungeheuren Dosis Authentizität zehren. Voller Inbrunst sinierte der Musiker darüber wie "so schwer ist, es in Amerika zu schaffen" ("Why Is It So Hard?"), eingebettet im druckvollen Funksound seiner Band, ist das keine leere Phrase. Live kann Bradley dabei ganz auf jahrelange Erfahrung setzen. Mit seinen Songs "Lovin' You, Baby", "The World (Is Going Up In Flames", Neil Youngs "Heart Of Gold" oder  "Slip Away", im Original von Clarence Carter, löste er bei den Besuchern Begeisterung aus. Charles Bradley ließ bei seinem Konzert im WUK keine Wünsche offen. Die Menge tobte, tanzte und sang mit dem 63-jährigen Musiker. Der sympathische Sänger lieferte damit einen gelungenen Auftakt zum Jazz Fest in Wien. (Red/APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.04.2021 um 04:17 auf https://www.salzburg24.at/archiv/jazz-fest-wien-charles-bradley-liess-das-wuk-erzittern-vienna-online-59356639

Kommentare

Mehr zum Thema