Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Jeder fünfte Schwule wollte sich schon umbringen

Die erhöhte Suizidrate verringert sich mit fortschreitendem Alter nicht. EPA (Symbolbild)
Die erhöhte Suizidrate verringert sich mit fortschreitendem Alter nicht.

Vor allem junge Homosexuelle, die sich noch nicht oder gerade erst geoutet haben, sind stark selbstmordgefährdet. Die Tendenz verschwindet auch mit fortschreitendem Alter nicht.

Dies hat eine Analyse der Universität Zürich und der Vereinigung Dialogai herausgefunden, wie "20 Minuten Online" berichtet. Demnach hat bereits jeder fünfte homosexuelle Jugendliche versucht, sich das Leben zu nehmen.

"Coming Out" vor 20. Lebensjahr

Während der Analyse waren drei Studien zur Gesundheit von Jugendlichen allgemein, Rekruten und Homosexuellen aus dem Jahr 2002 untersucht worden. Dabei wurde klar, dass die Hälfe der Suizidversuche vor dem 19. Geburtstag unternommen werden. In dieser Zeit werde nämlich meist die sexuelle Orientierung öffentlich gemacht – das sogenannte "Coming Out", wie Mitautor Jen Wang von der Universität Zürich am Donnerstag vor der Presse bekanntgab.

Selbstmord bei Heterosexuellen seltener

Der Wissenschaftler ergänzte, dass im Durchschnitt jeweils einer von drei Schwulen mit Suizidgedanken tatsächlich versuche, sich umzubringen, während es bei den Heterosexuellen nur einer von 34 sei. Wang kritisiert, dass sich die Schweizer Studien zur öffentlichen Gesundheit nicht mit der sexuellen Orientierung der Probanden beschäftigt hätten, wie es in den USA und Großbritannien der Fall sei.

Heikle Situation

Sich selbst als Homosexuellen zu akzeptieren, erzeuge eine enorme Spannung, welche während des Coming Outs zusätzlich verstärkt werde, so Michael Häusermann von Dialogai. "Die Angst, zu missfallen und von seinen Nächsten abgelehnt zu werden, kann jemanden zum Suizid verleiten." Das angehobene Selbstmord-Risiko Homo- und Bisexueller verschwindet gemäß der Studie auch nicht mit der Zeit. (VOL.AT)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.07.2019 um 04:18 auf https://www.salzburg24.at/archiv/jeder-fuenfte-schwule-wollte-sich-schon-umbringen-42598171

Kommentare

Mehr zum Thema