Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Johnny Depps Mega-Projekt steht auf der Kippe

Es sollte ein Spektakel der Ultimative werden: Die Wiederauflage des 50-er Jahre TV- Western-Klassikers "Lone Ranger" - auf Kinoleinwand gebannt. Der Kassengarant Johnny Depp stand bereits als Hauptdarsteller Gewehr bei Fuss - und nun droht das ganze Projekt im staubigen Wüstensand zu versinken!

Der Grund dafür ist nicht schwer zu finden: Sagenhafte 250 Millionen Dollar sollte das Budget des Films umfassen. "Variety" zufolge wägt der Disney-Konzern ab, das teure Projekt ganz fallen zu lassen oder es mit einem geringen Budget auf die Beine zu stellen.

Verzweifelte Rettungsaktion Gore Verbinskis!

Einen letzten Hoffnungsschimmer am Western-Horizont gibt es dennoch. Starregisseur Gore Verbinski ("Fluch der Karibik"), der Johnny Depp mit "Rango" schon mal in die Wüste schickte, unterbreitete einen Rettungsvorschlag. Der Erfolgsregisseur von "Fluch der Karibik" ist bereit, das Budget dramatisch zu senken. So könnte das Projekt der Superlative trotzdem noch in unseren Kinosälen flimmern. In der Version des 50er-Jahre-TV-Westerns sollte Armie Hammer ("The Social Network") den maskierten Texas Ranger spielen, Johnny Depp dessen indianischen Partner Tonto. Die Dreharbeiten sollten im November beginnen, für einen Kinostart im Dezember 2012. (APA/Red.)

 

 

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 04:00 auf https://www.salzburg24.at/archiv/johnny-depps-mega-projekt-steht-auf-der-kippe-59265061

Kommentare

Mehr zum Thema